Seite 4 von 59

◀◀ | | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | | ▶▶

Austausch mitThionville – 2. Runde : La tradition rencontre le futur

Welche Traditionen, Gewohnheiten und kulturellen Güter werden in der Zukunft in Vergessenheit geraten, welche werden bleiben? Wie kann man kulturelles Erbe für die Zukunft erhalten und nächsten Generationen zugänglich machen? Diese Fragen stellte sich unsere Austauschgruppe während des Rückaustauschs mit Thionville, der Ende September kurz vor den Herbstferien stattfand. In dieser Woche begaben sich vierzehn Schüler der Klasse 10 auf die Reise nach Thionville, um ihre französischen Austauschpartner wiederzusehen.

Von Montag bis Samstag erlebte die Austauschgruppe viele schöne Dinge in und um Thionville. Neben Ausflügen nach Metz und Nancy, dem bereits traditionellen Besuch der Chocolaterie Alain Batt und einer Führung im Musée Gravelotte arbeiteten die Austauschpaare zusammen an einem Projekt, das Kulturerbe und Zukunft verband. Anlass der Projektarbeit bot das Luxushotel Maison Heler, das gerade in Metz im neu entwickelten Quartier de l’Amphithéâtre gebaut wird. Dieses Hôtel, das der Designer und Architekt Philippe Starck entwarf, setzt sich aus zwei sehr ungleichen Bauteilen zusammen. Der untere Teil des Hotels ist quaderförmig und entspricht formal vielen modernen Hotels. Dieser Quader wird jedoch von einem traditionell elsässischen Haus aus dem 18. Jahrhundert, das in der Metzer Avenue Maréchal Foch steht, „gekrönt“, indem Philippe Starck eine Kopie dieses traditionellen Wohnhauses auf den quaderförmigen Bau aufsetzt.

Mehr lesen…

Junge Kammermusiker und Kammermusikerinnen spielen beider Einbürgerungsfeier im Saarbrücker Schloss

Am Freitagabend erglänzte der Festsaal des Saarbrücker Schlosses in seiner ganzen Pracht. Blumen, schön gedeckte Tische, ein auf Hochglanz polierter Flügel, die Europäische, die Deutsche und die Saarbrücker Flagge schmückten die Bühne.

Lange bevor die Gäste eintrafen, trugen fünf junge Musiker ihre Instrumente hinauf in den 3. Stock: Karoline Metzger, Lena Strothmann, Aaron Theis, Rahel Missal und Yasmin Tang. Sie hatten sich bereit erklärt, die musikalische Umrahmung für diesen wichtigen Abend zu übernehmen, ein Abend, der für einige Menschen grundsätzlich etwas ändern sollte – sie würden endlich ihre deutsche Staatsbürgerschaft erhalten.

Beschwingt eröffnete das Trio mit Aaron, Rahel und Yasmin den Abend, sehr gewürdigt von Peter Gillo, der betonte, dass man sich bei solch hervorragender Leistung keine Sorge um den musikalischen Nachwuchs machen müsste. Karoline Metzger und Lena Strothmann folgten darauf mit dem „Ständchen“ von Schubert, als Höhepunkt präsentierte Karoline Metzger das Solostück „La Leggerezza“ von Franz Liszt – (auswendig). Nachdem alle neuen Bürger ihre Einbürgerungsurkunde erhalten und den Eid geschworen hatten (einer der Schüler bemerkte, dass es doch viel schöner wäre, wenn jeder sich einen Satz aussuchen könnte, statt immer den gleichen vorzutragen), stimmten Klavier und Cello die Nationalhymne an. Der Abend endete noch einmal mit dem Trio der SchülerInnen aus Klasse 6a und 7a. Den jungen MusikerInnen wurde mit großem Applaus für ihr Engagement gedankt.

Mehr lesen…

Wie ist's eigentlich mit der Liebe?

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Schloss besuchen Opernproduktion der HfM Saar

Wer ist er eigentlich, der Magier Colas, der Hauptdarsteller in Mozarts erster Oper? Ist er ein Angeber, der nur ein paar Zaubertricks auf Lager hat? Oder kann er tatsächlich Menschen herbeizaubern und an ihnen zeigen, wie leicht und gleichzeitig wie schwer es ist, wenn es zwischen zwei Menschen um die Liebe geht? Ist er womöglich ein Schurke, der mit Bastien und Bastienne ein ziemlich böses Spiel treibt?

In Kooperation mit den Ettlinger Schlossfestspielen entstand die Idee und Realisierung dieser nur 45-minütigen Oper, die Mozart bereits im zarten Alter von 13 Jahren geschrieben hat. Also im gleichen Alter wie die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 7a.

Prof. Frank Wörner, der Initiator und Regisseur des Stücks, der die Klasse 7a schon öfter mit seinen Gesangsstudenten besucht hat, kam auch diesmal wieder vorab in die Klasse, um mit den Schülern über seine Herangehensweise als Regisseur zu sprechen. Aus welchen Perspektiven kann man einen Text lesen? Wie entwickelt man Figuren, wie muss man sie auf der Bühne führen? Wie kommt man zu einem Kostümentwurf, was müssen Sänger auf der Bühne beachten, wenn sie gleichzeitig singen und spielen?

Auch über die Liebe wurde gesprochen…

Mehr lesen…

Tolles Schulfest.... und ein stolzer Gewinn!

Durch das Engagement aller Mitglieder unserer Schulgemeinschaft, konnten an unserem Schulfest am 21. September 2019 insgesamt 4937 Euro erwirtschaftet werden.

Zwei Drittel des Erlöses werden unserem Förderverein zugute kommen, der damit schulinterne Projekte unterstützt, von denen möglichst viele Schülerinnen und Schüler profitieren können.

Etwa ein Drittel des Erlöses (insgesamt 1600 Euro) spenden wir zu gleichen Teilen an Plan International (eine Organisation, die sich unter anderem für bessere Bildungschancen für Mädchen einsetzt) und den NABU Saarbrücken. Gemeinsam mit dem NABU werden wir Nistkästen für Mauersegler und Bienenhotels auf unserem Schulgelände einrichten und so dem Motto des Schulfestes „Nachhaltigkeit“ auch im Nachhinein noch Rechnung tragen.

Wir danken allen, die zum Gelingen des Schulfestes beigetragen haben, sehr herzlich!

Das Schulfest-Orga-Team

Alle Jahre wieder ... 

Und auch in diesem Jahr haben wir für zwei Wochen Gäste aus Frankreich und Belgien. Und zwar von  Schülerinnen und Schülern, die am SchumanProgramm teilnehmen und nun im Rahmen dessen seit heute (4.11.)  für zwei Wochen bei uns am Gymnasium am Schloss sind.

Sie gehen mit in den Unterricht, tauchen ein in die deutsche Kultur und erleben den Alltag eines Schülers - ihres Austauschpartners - hautnah und direkt :)  ...

 VIEL SPASS dabei und eine gute und erlebnisreiche Zeit wünschen wir euch!!! 

Soyez les bienvenus!!!

Für unsere Schülerinnen und Schüler geht es dann direkt im Anschluss zwei Wochen auf große Abenteuer- und Entdeckungsreise nach Frankreich und Belgien vom 16. – 28. November. 

Manuela Simmler

Bachexkursion zum Themenbereich Ökologie

Am Dienstag, den 1. Oktober, haben wir, der Biologiekurs der 12. Klasse, uns auf Exkursion ins Grumbachtal begeben. Unser Ziel war es, die im Unterricht erlernten theoretischen Erkenntnisse in der Ökologie nun in der Praxis anzuwenden.

Dafür hatten wir einiges an Material dabei, unter anderem Siebe, Kescher, Pinzetten und Pinsel. Wir suchten uns eine gut zugängliche Stelle am Bach und fingen an, in Kleingruppen nach Lebewesen zu suchen.

Recht schnell mussten wir feststellen, dass das mit Abstand am häufigsten auftretende Tier der Bachflohkrebs ist. Jede Gruppe hatte gleich beim ersten Versuch mehrere in seinem Sieb. Nach weiterer Suche fanden wir noch Wasserskorpione, Bachläufer, einen Teil eines Köchers der Köcherfliegenlarve und verschiedene weitere Fliegenlarven.

Die gefundenen Tiere dienten uns als Zeigerorganismen, da sie einen Hinweis auf die vorhandene Güteklasse des Gewässers geben können. Unsere Lebewesen stehen für die Gewässergüteklasse 2, was bedeutet, dass der Grumbach eine mäßige Verunreinigung bei noch guter Sauerstoffversorgung aufweist. In dieser Klasse findet sich meist eine sehr große Artenvielfalt und Individuendichte, sie ist typisch für Mittel- und Unterläufe großer Flüsse.

Eine Gruppe bestimmte auch die chemischen Parameter des Bachs. Mit Hilfe von Schnelltests wurden für folgende Faktoren die Konzentrationen bestimmt: Ammonium, Nitrat, Nitrit, Phosphat. Alle Werte bestätigten die biologischen Untersuchungsergebnisse, dass der Bach mäßig belastet ist. Auch der pH-Wert im leicht sauren passt dazu.

Mehr lesen…

72 Sechstklässer erhalten das  „Jugendschwimmabzeichen Bronze“

Das Landesinstitut für präventives Handeln hatte zur Teilnahme am Projekt „Sicher Schwimmen im Saarland“ aufgerufen – die Schwimmfähigkeit von saarländischen Schülern soll verbessert werden. Wir nahmen an dem Projekt erneut dankend teil. Wir sind stolz darauf, dass wir an unserer Schule in der sechsten Klassenstufe mit allen schwimmenkönnenden Schülern ein halbes Schuljahr ins Calypso gehen. Zur weiteren Förderung und Sicherheit sind zum Teil sogar zwei Sportlehrkräfte anwesend.

Die Sportlehrer nahmen in allen Sechserklassen für alle Schüler die Prüfungen zum Jugendschwimmabzeichen Bronze ab. Die Kinder mussten die Baderegeln kennen, mindestens 200 m in höchstens 15 Minuten schwimmen, einen Gegenstand aus ca. zwei Meter tiefem Wasser heraufholen und einen Startsprung vorführen.

Am Ende bestanden 9 Schüler der jetzigen Klasse 7b2, 20 Schüler der Klasse 7a sowie 20 Schüler der Klasse 7b3 und 23 Schüler der Klasse 7b3 alle Prüfungen und erhielten eine Urkunde, den Schwimmpass und das Abzeichen kostenlos.

Für mehr Informationen hier klicken.

Falk Machwirth

 

Mehr lesen…

Bildvortrag des Fachbereichs Biologie 

Fledermäuse – ein Ausflug in die Nacht & Spitzbergen – Eisbären und Meer

Marko König präsentiert

am Samstag, den 9.11.2019 um 17 Uhr im Physiksaal (R. 206) im Gymnasium am Schloss.

Dauer: ca. 80 Minuten

Eintritt frei

 

 

 

 

Mehr lesen…

Schuljahresabschlussfahrt Mathematik 2019

Wie jedes Jahr fand auch in diesem Jahr eine Mathematik-Abschlussfahrt statt.

Gemeinsam mit Frau Moik und Herrn Ruffing, unseren Fachlehrern, fuhren wir am 26.06.2019 ins Mitmach-Museum „Le Vaisseau“ nach Straßburg.

Dort konnten wir in sieben verschiedenen Themenbereichen entdecken, erleben, forschen und knobeln.

Besonders gut gefielen uns die Stationen zu „LOG´HIC2“, „LAB´OH“, „SELBERMACHEN“ und „MENSCH SEIN“.

Wir konnten dort beispielsweise einen Nona-Würfel zusammenbauen, den Satz des Pythagoras aus einer anderen Perspektive entdecken, Objektcollagen erstellen, mit verschiedenen Möglichkeiten der Bewegungsübertragung experimentieren, im Rollstuhl einen Parcours durchqueren und zuschauen, wie bei einem Hirn-Duell die vom Gehirn ausgesendeten Wellen in Elektrizität umgewandelt werden.

Im Außengelände konnten wir außerdem verschiedene Experimente zu Akustik und Optik durchführen.

Bei einem abschließenden gemeinsamen Picknick tauschten wir unsere Eindrücke aus.

Für alle war es ein gelungener Ausflug.

 

Anabel Becker, Klasse 8a & Malin Kausch, Klasse 8b1

 

Mehr lesen…

THIONVILLE ... à toi, ... TON TOUR !

... der nun schon seit über 30 Jahren stattfindende Austausch mit unserer Partnerschule, dem Lycée Hélène Boucher in Thionville,  geht in die nächste Runde !

 

Teilnahmebedingungen:  

-Du bist Klasse 9!

-Du hast LUST      

-raus- und rumzukommen und was anderes zu sehen und zu erleben,

-auszuprobieren, ob dir das Französisch, was du an der Schule lernst auch was nützt,

-mit KameradInnen aus deiner Klassenstufe Zeit zu verbringen,

-neue Leute kennenzulernen

-und rund um das Thema „s’exprimer - communiquer - art“ - „sich ausdrücken - kommunizieren - Kunst“ zu arbeiten ...

 

Dann:

-die jetzigen 10er fragen, die in Thionville waren, wie es war ...

-deine FranzösischlehrerIn bitten, dich mit mehr Informationen zu versorgen

-Daten checken [voraussichtlich 23.-27.März 2020, 5.-9. Oktober 2020]

-mit deinen Eltern reden

-Anmeldung ausfüllen

-einen Steckbrief schreiben

-Anmeldung und Steckbrief über deine FranzösischlehrerIn (oder direkt) an Frau Simmler bis zum 31.10.19!

Bildnachweis

 

Seite 4 von 59

◀◀ | | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | | ▶▶
Mit dem Verbleiben auf der Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies zur Verbesserung des Benutzererlebnisses einverstanden.
Tooltip-Text nicht geladen