Seite 4 von 18

◀◀ | | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | | ▶▶

Cambridge Certificate bestanden! 

Wir gratulieren ganz herzlich den Schüler:innen Amelie Heible, Anjali Saini, Yasmin Tang, Emilie Beinkämpen, Daniel Sand, Amélie Kalla, Rahel Missal, Karlotta Kowalski, Viola Deeß, Daniel Dittrich, Evelina Nesterovska und Gloria Kunisch der 9. Klassenstufe sowie Leon Annawald und Michael Mushchinin des 12. Jahrgangs, die in diesem Schuljahr das Cambridge Certificate erhalten haben.

Im Rahmen der Cambridge AG bereiteten sich die Schüler:innen der 9. Klasse intensiv auf die Prüfung vor, sodass fünf der zwölf Kandidatinnen und Kandidaten bei der angestrebten Prüfung mit dem Niveau B1 ein „pass at grade A“ und zwei ein „pass at grade B“ erzielen konnten. Auch bei den Schülern des 12. Jahrgangs wurden bei der Prüfung mit dem Niveau C1 gute bis sehr gute Ergebnisse erreicht.

Das Cambridge Certificate bietet viele Vorteile. Zum einen führt bei der Vorbereitung das intensive Training in den Bereichen Hör-, Schreib- und Lesekompetenz sowie besonders im freien Sprechen meist zu einer Verbesserung der Englischkenntnisse. Darüber hinaus genießt das Zertifikat bei vielen Arbeitgebern und Unternehmen weltweite Anerkennung. Somit nehmen auch in diesem Jahr wieder mehrere Schülerinnen und Schüler an der Cambridge AG teil, um sich auf die Prüfung im kommenden Schuljahr vorzubereiten.

Sonja Scheibe 

Fahrt des Französisch- Kurses (10abcd) nach Straßburg mit Besuch des Europäischen Parlaments

Am 19. Juli 2023 fand für die SchülerInnen der 10. Klassenstufe, die das Fach Französisch im nächsten Schuljahr als Grund- oder Leistungskurs belegen, eine Tagesfahrt nach Straßburg statt.  Los ging es morgens um halb 9 gemeinsam mit den Lehrerinnen Frau Christ und Frau Fleckinger mit dem Bus nach Straßburg. Dort angekommen, machten wir uns zu Fuß entlang der Ill auf den Weg zum Europäischen Parlament, vorbei an der Cathédrale Notre-Dame de Strasbourg, der Église Saint-Paul und dem deutsch-französischen Fernsehsender Arte. 

Im Europäischen Parlament wurden wir im Besucherzentrum sehr freundlich empfangen. Zunächst durften wir uns einen Film zur Geschichte und den Zielen der EU anschauen. Im Anschluss begrüßte uns Paul, der uns auf Französisch durch das Parlament führte. Wir erhielten Einblicke in die Entstehung, Architektur und Aufgaben des Europäischen Parlaments und durften den Plenarsaal besichtigen. Die Architektur soll den Planern zufolge ein „System der offenen Beziehungen nach dem Vorbild einer vereinten Demokratie, die sich lebendig weiterentwickelt“ veranschaulichen. Im Plenarsaal erfuhren wir von der Besuchertribüne aus noch Näheres über die Mitglieder des Europäischen Parlaments, die Europäische Kommission, den Rat der Europäischen Union und die zentrale Rolle der DolmetscherInnen, die während der Plenartagung in den Kabinen des Plenarsaals die Redebeiträge in alle Amtssprachen der EU dolmetschen. Danach machten wir vor den Flaggen aller EU-Mitgliedsstatten noch ein Gruppenfoto. Zum Abschluss ging es für die SchülerInnen in Kleingruppen durch Straßburg, wobei auf dem Programm neben Essen und Shopping auch der Besuch des bekannten historischen Stadtviertels „La Petite France“ stand.   

Mehr lesen…

Bienvenue en France! 

Ausflüge der Klassen 8d und 7b nach Metz und Sarreguemines 

Zum Abschluss des Schuljahres standen am 17. und 18. Juli 2023 für die Klassen 8d und 7b Ausflüge nach Metz und Sarreguemines an.

Für die Klasse 8d ging es am Montag (17.07.23) gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer Herrn Plegniere und ihrer Französischlehrerin Frau Christ mit dem Bus um 8:30 Uhr nach Metz. Die SchülerInnen machten zunächst in Kleingruppen eine Stadtrallye und mussten dabei Fragen zu Geschichte, Kultur und Tourismus beantworten (z.B. Quelle est la spécialité de Metz ? Quel est le surnom donné à la cathédrale de Metz ?). Zu der Rallye gehörte es auch, an verschiedenen Sehenswürdigkeiten wie dem Centre Pompidou, der Cathédrale oder dem Temple Neuf ein Gruppen-Selfie zu machen sowie in einer boulangerie / pâtisserie ein Croissant oder Sandwich auf Französisch zu bestellen. Anschließend hatten die SchülerInnen noch die Möglichkeit, Metz auf eigene Faust zu erkunden, wobei es unter anderem zum Shoppen in die Galeries Lafayette, zum Entspannen in ein kleines Café oder zum Kebab-Essen ging. Um 14:30 Uhr stand dann die Rückfahrt nach Saarbrücken an.

Die Klasse 7b machte sich am Dienstag (18.07.23) gemeinsam mit ihrem Erdkundelehrer Herrn Ilbay und ihrer Französischlehrerin Frau Christ mit der Saarbahn auf den Weg nach Sarreguemines. Nach 20 Minuten hieß es dann bereits: Bienvenue en France ! In Kleingruppen erkundeten die SchülerInnen zunächst eigenständig die Stadt und mussten bei einer Stadtrallye verschiedene Fragen rund um die Stadt Sarreguemines beantworten (z.B. welche Filme aktuell im cinéma laufen oder welche Arten von Bücher es in der librairie zu kaufen gibt). Anschließend ging es darum, das im Französischunterricht erlernte Wissen nun auch praktisch anzuwenden: In den letzten Wochen hatten sich die SchülerInnen innerhalb einer Unité mit dem Thema „Faire les achats“ beschäftigt. Daher ging es nun in den supermarché, in welchem die Klasse einen bestimmten Geldbetrag zur Verfügung hatte, um für ein Picknick verschiedene Lebensmittel und Getränke einzukaufen. Vom Supermarkt aus ging es direkt in den Stadtpark zum gemeinsamen Picknick. Gut gesättigt ging es um 12:45 Uhr mit der Saarbahn wieder nach Saarbrücken.

Mehr lesen…

7b Englisch Trautmann: Football-Workshop mit den Saarland Hurricanes

Unsere Klasse 7b durfte am 05.07.2023 erneut an einem Football- Workshop mit den Saarland Hurricanes, welche in der GFL (German Football League) - der ersten deutschen Football League - spielen, teilnehmen.

Es kamen drei Spieler der Hurricanes, Joshua Wünsch, Kieran Griffith und Thomas Jones, zu uns an die Schule, um uns verschiedene Football-Übungen vorzustellen.

Wir haben unter anderem Runningback-Übungen gemacht, bei denen es darum ging, das Dribbling zu verbessern. Kieran hat der Klasse gezeigt, wie man einen Football ideal wirft. Mit Joshua wurde das Fangen im Laufen geübt. Nach diesen Übungen durften die Schüler in einem spannenden Turnier noch zeigen, was sie gelernt haben. Als das Turnier vorbei und noch etwas Zeit übrig war, hatten die Schüler noch die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Die Sprachkenntnisse der 7b wurden verbessert, da nur einer der Hurricanes Deutsch sprechen konnte.

Allen Schüler hat das Footballtraining viel Spaß bereitet und wir bedanken uns bei Joshua, Kieran und Thomas sowie dem Deutsch-Amerikanischen Institut recht herzlich für diesen schönen Workshop.

 

Felix Hirsekorn und Kris Kullack, 7b

 

Mehr lesen…

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Landesfinalsiege „Jugend trainiert für Olympia“ für die Ruderinnen und Ruderer des Gymnasium am Schloss
Am 12.07. traten gleich zwei Boote im Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ für unsere Schule an. Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich insgesamt 20 SportlerInnen auf dem Gelände der SRG Undine ein, um die saarländischen Vertreter für Rudern beim Herbstfinale JtfO in Berlin zu ermitteln.
Im ersten Rennen über 1000m besiegte der Jungen Doppelvierer mit Lars Kirchen, Kasper Porebski, Felix Roth, Marlon Ruppert und Steuerfrau Lor Schmelzer in der Wettkampfklasse WK IV das Boot vom Ludwigsgymnasium deutlich.
Auch im zweiten Rennen setzte sich der Mädchen Doppelvierer mit Anneke Ihmann, Katharina Cattarius, Jolina Erbach, Emilie Beinkämpen und Steuermann Max Beck gegen die Nachbarschule klar durch.
Kai Adam vom Ministerium für Bildung ehrte im Anschluss die Schüler vom Gymnasium am Schloss und überreichte Urkunden und Pokale.
Durch die Siege im Landesfinale haben sich beide Boote für das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin qualifiziert und werden dort nicht nur unsere Schule, sondern das gesamte Bundesland vertreten.
Wir wünschen euch viel Erfolg und drücken euch fest die Daumen!

 

Mehr lesen…

Bewegende Momente beim Sommerkonzert der Orchester

Es war ein Sommerkonzert mit Gänsehautmomenten – und das lag nicht daran, dass das Wetter am Samstag, 1. Juli, bei der Temperatur doch deutlich einen Gang herausgenommen hatte. Nein, für die großen Gefühle sorgten die Orchester des Gymnasiums am Schloss und des Albert-Schweitzer-Gymnasiums Kaiserslautern sowie mit Paul Gurti (7a, Klavier) und Marie Joselle Hendel (Violine) zwei herausragende Solisten.

Im vergangenen Jahr war die musikalische Zusammenarbeit der beiden Gymnasien noch eine Premiere, nun folgte die erfolgreiche Fortsetzung. Und im Konzert im Saal der Volkshochschule (VHS) war deutlich zu hören, dass dieses Miteinander sogar noch besser funktionierte als im Vorjahr.

Schulleiter Hanns Peter Hofmann hatte schon zu Beginn betont, dass das Konzert etwas ganz Besonderes sei, weil es sich um zwei unterschiedliche Schulen handele. Der Saarbrücker Teil des Kooperations-Orchesters werde von Julia Stodtmeister geleitet, ihr Mann Holger Stodtmeister betreue die Musikerinnen und Musiker aus Kaiserslautern.  Alle hätten viel Zeit investiert in die Proben mit dem Höhepunkt der Orchesterfahrt, die diesmal in die Pfalz führte.

Nicht nur die beiden Stodtmeisters zeichneten für die musikalische Leitung verantwortlich, dazu kam vom Gymnasium am Schloss noch Kiril Tsanevski  - und alle drei wechselten sich an diesem Nachmittag vorne am Taktstock ab.

Den Anfang bestritt zunächst die Schloss-Musik-Sinfonie (SMS), in der die jüngeren Jahrgänge gemeinsam musizieren. Sie bewiesen, dass auch sie das Zusammenspiel schon richtig gut beherrschen und überzeugten mit Stücken unterschiedlicher Stilrichtungen: einem Menuett von Andrea Holzer-Rhomberg, Béla Bartoks rumänischen Volkstänzen Nummer eins und zwei.  Dazu kamen Arrangements des Songs „Viva la Vida“ der Band Coldplay und von Ludovico Einaudis  Komposition „Life“ mit seinen schönen Harfensoli.

Mehr lesen…

Vorlesewettbewerb Französisch: Landesfinale 2023

Am 30. Juni 2023 fand im Ministerium für Bildung und Kultur der saarländische Vorlesewettbewerb Französisch für die Klassenstufe 7 statt, welcher unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Bildung und Kultur, Frau Christine Streichert-Clivot, steht.

Veranstaltet wurde die Finalrunde des Vorlesewettbewerbs von der Landesvorsitzenden der VdF im GMF (Vereinigung der Französischlehrerinnen und -lehrer im Gesamtverband Moderne Fremdsprachen) Frau Julitte Ring.

Es galt nun, von den siebzehn FinalistInnen aus dem Saarland, die bereits selbst Schulsieger waren, die ersten drei Plätze zu ermitteln.

Vorzulesen war die Geschichte „L'hirondelle et le corbeau“, ein circa zweiminütiger Ausschnitt aus dem Werk „Le monde des oiseaux“ (auteur inconnu).

Jana Bader (Klasse 7b) vertrat unsere Schule und war als erste Leserin an der Reihe. Dabei zeigte sie wie bereits beim Schulentscheid mit ihrer sehr guten französischen Aussprache eine hervorragende Leistung.

Am Ende der Vorleserunde präsentierte die Jury, welche aus verschiedenen Fachleuten, u. a. auch einer Muttersprachlerin bestand, schließlich die Ergebnisse.

Jana gehörte zwar nicht zu den ersten drei Gewinnern, konnte sich aber mit allen anderen TeilnehmerInnen über eine Urkunde und Glückwunschpräsente freuen, die von der Ministerin für Bildung und Kultur, Frau Christine Streichert-Clivot, überreicht wurden.

Liebe Jana, wir freuen uns sehr über deinen Erfolg und sind sehr stolz auf dich - weiter so! Merci à toi et félicitations!

Mehr lesen…

Vorlesewettbewerb Französisch

Auch dieses Jahr fand in der Klassenstufe 7 wieder der Vorlesewettbewerb im Fach Französisch statt, welcher von der VdF (Vereinigung der Französischlehrerinnen und -lehrer) des GMF (Gesamtverband moderne Fremdsprachen) unter der Schirmherrschaft von Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot organisiert und durchgeführt wird. Insgesamt nahmen hieran aus allen drei 7er Klassen in diesem Jahr 28 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Schloss teil. Sie alle waren mit großem Engagement dabei, sodass bereits der Kampf um den jeweiligen Klassensieg ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen wurde. Eine Schülerin bzw. ein Schüler aus jeder Klasse konnte jedoch nur gewinnen: Die Wahl fiel auf Jasmin Bender (7a), Jana Bader (Klasse 7b) und Maximilian Siebenborn (Klasse 7c), die sich ihren Sieg wohlverdient haben.

In einer zweiten Runde galt es schließlich, den Schulsieger zu ermitteln. Auch hier fiel die Entscheidung nicht leicht, da alle drei Klassensieger den dreiminütigen Auszug aus dem Werk Le Petit Nicolas: On a eu l’inspecteur hervorragend vorgelesen hatten. Die Jury, welche aus den Französischlehrkräften Sophie Wagner (Klasse 7a), Carla Christ (Klasse 7b) und Sonja Scheibe (Klasse 7c) bestand, gab nach längerer Beratung endlich das Ergebnis bekannt:

  1. Platz: Jana Bader (7b)
  2. Platz: Maximilian Siebenborn (7c)
  3. Platz: Jasmin Bender (7a)

Wir gratulieren Jana Bader, die insbesondere durch ihre sehr gute französische Aussprache und ihre treffende Intonation überzeugte, ganz herzlich zum Titel der Schulsiegerin und wünschen ihr alles, alles Gute für das Finale zur Entscheidung über den Landessieger, das am 30. Juni 2023 im Ministerium für Bildung und Kultur stattfinden wird!

Mehr lesen…

Labortage der 9er Klassen an der Universität des Saarlandes

Am Dienstag, den 13.06.23, besuchten die Schüler der Klassen 9b und 9d die Universität des Saarlandes; die Klasse 9c folgte am Donnerstag, den 15.06.

Zusammen mit den Lehrkräften Frau Klein, Herr Stein und Herr Decker haben sie Workshops in Schülerlaboren der Physik und der Chemie durchlaufen. 

Den schönen und informativen Tag ließ man dann in der Mensa beim gemeinsamen Mittagessen ausklingen.

Hier ein paar Schülereindrücke aus den Laboren: 

 

Am Dienstag, den 13. Juni besuchten die Klassen 9b mit der 9d das Schülerlabor EnerTec. Dort beschäftigten wir uns mit dem Thema „erneuerbare Energien“. In der kurzen Einführung wurden grundlegende Kenntnisse erklärt und Arbeitsmaterialien vorgestellt. In Kleingruppen setzten wir uns zusammen und experimentierten in den Themengebieten Wind- und Solarenergie. Der Besuch im EnerTec war sehr spannend und informativ.

(Amina, Evelina, Klasse 9b)

 

Am vergangenen Mittwoch, den 13.06.2023 hatten einige Schüler der Klassen 9d und 9b das Privileg, in einem der Chemielabore der Universität Saarbrücken unter Anleitung einiger Fachleute selbstständig Experimente durchführen.   
Zu Beginn wurden die Schüler mit Laborkitteln und Schutzbrillen ausgestattet und erhielten eine kurze Einleitung, in der sie kurz auf Gefahren und Risiken hingewiesen wurden und sich in Gruppen mit je zwei Schülern zusammenfinden sollten. Anschließend erhielt jede Gruppe einen Arbeitsauftrag und je zwei Säuren. Die mit A und B gekennzeichneten Säuren galt es, dann zu identifizieren. Mit bereits im Unterricht angelerntem Wissen und mit Hilfe der Fachleute sollten die Schüler diese beiden Säuren durch eine Neutralisation, eine exotherme Reaktion und durch eine Reaktion mit Magnesium. Aufgrund der experimentellen Ergebnisses konnte für Säure A Salzsäure und für Säure B Schwefelsäure festgestellt werden. Im Anschluss sollten alle 3 Experimente noch einmal mit Essigsäure durchgeführt werden. Nachdem alle Schüler ihre Experimente beendet hatten, hatten sie Zeit für eine kurze Pause. Anschließend führten die Fachleute noch einige Experimente mit Stickstoff und verschiedenen Gasen durch. Zum Abschluss führte einer der Chemiker draußen ein Experiment durch, bei welchem auf Trockeneis Wasser gegeben würde und eine Nebelwolke entstand. Um den Tag ausklingen zu lassen trafen sich alle Schüler der Klassen 9d und 9b in der Mensa der Universität zum gemeinsamen Mittagessen.

Mehr lesen…

Fantasiefiguren aus Müll

Es ist immer wieder erstaunlich, welche Mengen an Müll sich im Haushalt einer Familie ansammeln.

Und spannend, was man daraus alles machen kann. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b haben über Wochen Dinge gesammelt, die sie zu schade zum Wegwerfen fanden und daraus fantasievolle Figuren gebastelt.

Hier sind sie zu bewundern…

Andrea Schmidt

 

Mehr lesen…
Seite 4 von 18

◀◀ | | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | | ▶▶
Mit dem Verbleiben auf der Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies zur Verbesserung des Benutzererlebnisses einverstanden.
Tooltip-Text nicht geladen