Schulpatenschaft des Saarländischen Staatsorchesters wird fortgesetzt

Johanna Schatke stellte gestern das Programm für das kommende Schuljahr vor.

Auch in diesem Jahr übernimmt das Saarländische Staatsorchester die Patenschaft für das Gymnasium am Schloss und ermöglicht somit den Schülerinnen und Schülern verschiedene Kooperationsprojekte. Johanna Schatke hat gestern Nachmittag den SchülerInnen das Kooperationsprogramm vorgestellt.

Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich gerne noch melden!

Wie im letzten Schuljahr sollen interessierte Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen 8 bis 12 wieder in die Musikvermittlungsarbeit eingebunden werden.
Werden im Musikunterricht der Schule und den Musikensembles kognitive und praktische Fähigkeiten erlernt, können Schüler bei diesen Projekten lernen, wie Musik vermittelt werden kann, wie musikjournalistische und musiktheaterpädagogische Arbeit funktioniert.
Dabei wirken die SchülerInnen bei der Konzeptplanung der Kinder- und Jugendkonzerte maßgeblich mit: sie recherchieren und lesen sich in verschiedene Themen ein, suchen Bildmaterial, arbeiten sich in Partituren ein und stellen sich bei all dem die Frage, was könnte Jugendliche an diesem Komponisten interessieren und wie bringen wir diese Inhalte unterhaltsam und dennoch gehaltvoll rüber. Die Konzerte werden dann von den SchülerInnen im Großen Haus moderiert.
(Artikel des Jugendkonzertes vom 21.3.17https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/saarbruecken/saarbruecken/strauss-konzert-ist-fest-in-schuelerhand_aid-1938227)

Neben den Musikvermittlungsprojekten sind Patenschaften zwischen Orchestermusikern des Saarländischen Staatsorchesters und SchülerInnen der Musikklassen in Planung, ebenso wie ein Mitwirken besonders begabter MusikerInnen des GaS an der Kammermusikreihe des SST.

Eva Behr

Nächstes Projekt:

Der Mistkäfer 2. Kinderkonzert (4. und 22.2.18, 11 Uhr)

Der Mistkäfer“ nach einem Märchen von Hans Christian Andersen, Text von Jörg Schade, Musik von Andreas N. Tarkmann.

(Konzeption und Moderation unter Mitwirkung von SchülerInnen des GaS)