Schuljahr 2011/12 – 1. Halbjahr


GaS-Schüler herausragend bei Jugend musiziert!

Am vergangenen Wochenende fand in der Musikschule Saarbrücken der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ statt. Unsere Schule wurde durch 6 Schülerinnen und Schüler vertreten, die allesamt ein hervorragendes Ergebnis erzielten: Alle Teilnehmer erhielten einen 1. Preis – drei davon mit der Höchstbewertung von 25 Punkten!

Ab der Alterstufe II bedeutet das automatisch die Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Am 15. März treten sie dann in der Musikhochschule gegen die Konkurrenz aus dem restlichen Saarland an:

Altersstufe Ib

Magdalena Anstett (5a1) – Blockflöte (25 Punkte)

Altersstufe III

Anna Kopp (8a1) – Oboe (24 Punkte)

Altersstufe IV

Simon Capriotti (8a1) – Klavier vierhändig (23 Punkte)
Jonathan Ernst (8a1) – Trompete (25 Punkte)

Altersstufe V

Michelle Cojocaru (11) – Gitarre (25 Punkte )
Valentin Kremer (11) – Fagott (23 Punkte)

Jugend musiziert
Jugend musiziert
Jugend musiziert
Jugend musiziert
Jugend musiziert
Jugend musiziert

5a1 bei Radio-Brass-Saar

Am vergangenen Montag machte sich die 5a1 auf den Weg nach Ottweiler in die Landesakademie, um ein Konzert der Blechbläser der Deutschen Radiophilharmonie zu besuchen. Es wurde eine Reise durch die Musikgeschichte von der Renaissance bis zur Gegenwart. Nebenbei gab es interessante Erläuterungen zu den Instrumenten – und man durfte auch selbst mal ran…

5a1 bei Brass-Radio
5a1 bei Brass-Radio
5a1 bei Brass-Radio
5a1 bei Brass-Radio
5a1 bei Brass-Radio

Weihnachtsgottesdienst

Nichts und niemand is(s)t selbstverständlich

Unter diesem Motto stand unser diesjähriger Weihnachtsgottesdienst, vorbereitet und gestaltet von Schülern der Klassenstufe 8.

“Weihnachten wird nicht unterm Baum entschieden, sondern in Momenten, in denen wir uns anderen zuwenden und uns Zeit für sie nehmen” ist die Auffassung unserer Schüler, die mit viel Engagement und großer Selbstständigkeit unseren traditionellen Schulgottesdienst vor den Weihnachtsferien organisierten und feierten. Im Zusammenhang mit dem Gottesdienst stand eine Spendenaktion für Ostafrika und die Saarbrücker Tafel – mit großem Erfolg: Es kamen Spenden von insgesamt 2732,62 Euro zusammen!

Allen Beteiligten und Spendern sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

Mehr über das Motto und die Spendenaktion können Sie hier nachlesen.

Weihnachtsgottesdienst
Weihnachtsgottesdienst
Weihnachtsgottesdienst
Weihnachtsgottesdienst
Weihnachtsgottesdienst
Weihnachtsgottesdienst
Weihnachtsgottesdienst
Weihnachtsgottesdienst
Weihnachtsgottesdienst
Weihnachtsgottesdienst
Weihnachtsgottesdienst
Weihnachtsgottesdienst

Kurzweiliger Vortrag auf Englisch über den Amerikanischen Bürgerkrieg

Ein besonderes Angebot wurde in diesem Schuljahr den Schüler/innen von 3 Englisch E-Kursen in den letzten Unterrichtsstunden vor Weihnachten gemacht. Brad Fansher, ein junger Amerikaner aus Chicago, der dieses Schuljahr als Fremdsprachenassistent an zwei saarländischen Schulen im Einsatz ist, hielt einen höchst interessanten 2-stündigen Vortrag über den amerikanischen Bürgerkrieg.
Brad hat in den USA Geschichte studiert und konnte daher unseren Schüler/innen das Thema mit viel Sachverstand nahebringen. Hilfreich war, dass er seinen Vortrag mit vielen Bildern und Dokumenten anschaulich gestaltete. So vergingen 2 Schulstunden wie im Flug und waren für alle Zuhörer ausgesprochen kurzweilig.
Brad will später möglicherweise Geschichtslehrer in den USA werden; wir können uns vorstellen, dass er ein guter Lehrer sein wird. Ein dickes Lob und ein Dankeschön an ihn und an das Deutsch-Amerikanische Institut in Saarbrücken, das uns den jungen Referenten vermittelt hat.


Blue Date in der Europagalerie

Blue Date in der Europagalerie

Wer am 21. Dezember zum Weihnachtseinkauf in der Europagalerie unterwegs war, konnte sich nicht nur am Kauf der Geschenke erfreuen, sondern auch an der musikalischen Gestaltung durch unsere Schülerbigband Blue Date.
Mit einem kurzweiligen und anspruchsvollen Programm sorgte die Band für eine weihnachtliche und zugleich heitere Atmosphäre.


Festliches Weihnachtskonzert

Traditionsgemäß fand am Samstag vor dem 2. Advent das Weihnachtskonzert unserer Schule statt. Wie in jedem Jahr war der Konzertsaal (diesmal St. Thomas Morus auf dem Homburg) bis auf den letzten Platz besetzt.
Dieses Jahr kam ein besonderes Stück zur Aufführung, an dem der Eltern-Lehrer-Chor unter der Leitung von Ewald Becker und Manuela Simmler ein ganzes Jahr lang geprobt hatte: die spätromantische Messa di Gloria von Giacomo Puccini für Chor, Solisten und Orchester. [mehr]


Beste Vorleserin: Annika Fischer

Annika Fischer ist beste Vorleserin unserer Schule

Annika Fischer (6a1) hat die Jury beim Vorlesewettbewerb mit Auszügen aus Catweazle, der große Zauberer überzeugt; sie setzte sich gegen ihre Konkurrenten durch und gewann den diesjährigen Wettbewerb.

Annika liest auch privat viel und gern – “ohne Lesen wäre es doof”.

Demnächst wird sie beim Vorlesewettbewerb auf Regionalverbandsebene teilnehmen. Hierfür drücken wir ihr schon jetzt die Daumen.


Time Out

Bigband-Workshop mit Time Out

Drei Tage lang waren die Musiker und Musikerinnen der Schulbigband Time Out in der Landesakademie-Ottweiler. Dort wurde von morgens bis abends geprobt, damit das kommende Bigband-Weihnachtskonzert gut vorbereitet ist. Wir hatten am Ende ein beachtliches Repertoire zusammen, was bei der großen Anzahl von neuen Bandmitgliedern gar nicht selbstverständlich ist.

6a1 empfängt Partnerklasse aus Sarreguemines

Ganz unter dem Motto „Weihnachten“ stand die Deutsch-Französische Begegnung zwischen der Klasse 6a1 und der 5eB der École Sainte Chrétienne (Sarreguemines) am 9. Dezember.

So wurden Papiersterne gebastelt, Plätzchenrezepte ausgetauscht und Weihnachtstraditionen aufgezeichnet. Die Elternschaft der 6a1 hatte jede Menge Gebäck gespendet, um unsere französischen Freunde an diesem Morgen mit weihnachtlichen Leckereien zu verköstigen. Dennoch hatten mittags noch alle Lust auf eine Portion Spaghetti Bolognese aus der Schul-Cafeteria. Einzig und allein das Wetter war an diesem Tag gegen uns: Da wir uns alle so gut verstanden, ließ sich der gemeinsame Besuch des Saarbrücker Weihnachtsmarkes aber trotz des Regens genießen.

Unsere Lehrer Frau Scholtes, Monsieur Mussler und Monsieur Sallerin waren sehr zufrieden mit den hervorragenden Ergebnissen aus der Arbeitsphase und der ausgezeichneten Stimmung unter uns Schülern.

Partnerklasse Saareguemines
Partnerklasse Saareguemines
Partnerklasse Saareguemines
Partnerklasse Saareguemines
Partnerklasse Saareguemines
Partnerklasse Saareguemines
Partnerklasse Saareguemines
Partnerklasse Saareguemines
Partnerklasse Saareguemines

Schuelerkonzert November 2011

Schülerkonzert, eine anspruchsvolle und kurzweilige Matinee mit Spielfreude

Es wurde geschmunzelt, gelauscht und auch mal gelacht: Ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm der musizierenden Schüler zog die Zuhörer in Ihren Bann.
Das Besondere diesmal: Das Konzert begann mit vielen Schülern auf der Bühne (Klassenorchester der 6a1 unter der Leitung von Ewald Becker) und endete mit vielen Schülern auf der Bühne (Kammermusik unter der Leitung von Lothar Fuhr); dazwischen hörten wir solistische Beiträge, wurden von einem Tango mit Sopranino und Akkordeon, einer vierhändigen Polka auf dem Klavier oder einem jiddischen Lied mit Klarinette und Kontrabass in Schwung gebracht, dazwischen gab es ernstere Töne mit Sonaten und Sonatinen, Virtuoses auf der Trompete…
Ein Blick ins Programm macht die Fülle deutlich. Danke an alle, die uns das Hörvergnügen bereitet haben!


Schulsantitätsdienst

Schulsanitätsdienst seit November im Einsatz

Seit Anfang November beginnt der neu eingerichtete Schulsanitätsdienst. Unsere ausgebildeten Schulsanitäter Lauritz Timm, Sebastian Büsser (beide Klassenstufe 12), Markus Bartylla, Celine Knörr, Angela Kirchhoff, Kristina Müller (alle Klassenstufe 11), Johanna Wendt, Lena Hesselbach, Claudia Wilhelm, Nora Dreyer, Tamara Rokomanyuk, Leonie Kuhlmann (alle 8. Klasse) und Cao San Ta (7. Klasse) sind zu erkennen an der grellgelben Weste und der vom Roten Kreuz zur Verfügung gestellten Erste-Hilfe-Tasche, die sie im Notfall immer bei sich tragen.
Natürlich hoffen wir, dass die Schulsanis ihr neu erlerntes Wissen nur selten in der Praxis anwenden müssen. Falls es jedoch zu einem Not- oder Unfall kommen sollte, sind sie jederzeit für euch da und über Frau Schillo im Sekretariat schnell zu erreichen.


Sich über Farben begegnen: Workshop der FGTS am Pädagogischen Tag

Der schulfreie Pädagogische Tag war für uns ein künstlerischer Tag. In den gemieteten Räumen des Albert-Schweitzer-Gemeindehauses haben wir unter Leitung der Künstlerin Manuela Osterburg einen Workshop veranstaltet: Unter dem Motto „Sich über Farben begegnen“ haben wir Zahlreiche Einblicke in die Zeichenwelt gewonnen und mit viel Experimentierfreude haben wir unter Einsatz von Kohle, Pastellkreiden, Spachteln, Lappen und Schwämmen sehenswerte Bilder kreiert und dabei festgestellt, dass jeder zeichnen lernen kann.

Wir danken Frau Manuela Osterburg für diesen Kurs und für den erlebnisreichen Tag.

Sich ueber Farben begegnen
Sich ueber Farben begegnen
Sich ueber Farben begegnen
Sich ueber Farben begegnen

Rocky Horror Show

Probenbesuch im Theater – “Rocky Horror Show”

Traditionell werden an unserer Schule am letzten Tag vor den Sommerferien Schülerinnen und Schüler geehrt, die über das schulische Pflichtprogramm hinaus besondere Leistungen gezeigt haben. Dazu gehört immer auch ein kleines Geschenk. Die geehrten Musiker bekamen diesmal einen Probenbesuch des Musicals “Rocky Horror Show” im saarländischen Staatstheater geschenkt.
Kurz vor den Herbstferien war es soweit…
Eine ausführliche Führung mit Horst-Dieter Bächle durch die ansonsten verborgene Welt des Theaters leitete den Besuch ein. Eine Führung mit Herrn Bächle ist nicht einfach eine Aneinanderreihung von Zahlen und Fakten. Dafür war er zu lange selbst in allen möglichen Funktionen am Theater tätig. Jedes Detail kann er durch eine Anekdote lebendig und anschaulich machen. Die Schüler wussten dies zu schätzen und hörten aufmerksam zu.
Anschließend durften wir eine Technikprobe miterleben. Die Übertragung der Band und der Solistenmikrofone stand neben der Bühnenprobe im Mittelpunkt. Da ein großer Teil unserer Schüler aus der Musical-AG stammte, kannten sie schon vieles von dem, was sie jetzt bei den Profis beobachteten. Bei allem Respekt vor der professionellen technischen und schauspielerischen Leistung war es doch beruhigend zu sehen, dass hier oft mit denselben Problemen gekämpft wurde, wie wir sie auch aus unserer Probenarbeit kennen.
Insgesamt ein sehr schöner und gelungener Vormittag am Theater! Vielen Dank an die Verantwortlichen unserer Schule, die dieses Erlebnis ermöglicht haben.

Rocky Horror Show
Rocky Horror Show
Rocky Horror Show
Rocky Horror Show
Rocky Horror Show
Rocky Horror Show
Rocky Horror Show

Kinderuni

Besuch der Kinderuniversität

Am 09.11.2011 haben wir mit unsrer FGTS die Kinderuniversität zum Thema „Mikroben“ besucht. Es hat uns allen sehr gut gefallen, weil alles, was dort gesagt und vorgeführt wurde, sehr anschaulich und kindgerecht präsentiert wurde. Wir wissen nun: Mikroben sind ein bisschen sonderbar, nur durch das Mikroskop sichtbar und als Freunde oder Feinde nicht wirklich klassifizierbar.
Es war ein informationsreicher und spannender Tag. Am 07.12.2011 sind wir auf jeden Fall wieder dabei!


Verkehrserziehung einmal anders: Die „Busschule“ kommt ans GaS

Am 2. November haben alle 5. Klassen an der Aktion „Mit dem Bus zur Schule – aber sicher“ teilgenommen.

Im theoretischen Teil hat Herr Haupt von der Saarbahn anhand von Filmausschnitten Themen erarbeitet, wie z.B. “Was kann man tun, wenn Jugendliche oder Erwachsene andere in der Saarbahn bedrängen?”, “Welche gefährlichen Situationen entstehen an Bushaltestellen und während der Fahrt?”. Die Beteiligung der SchülerInnen war außerordentlich rege, so wollten sie z.B. auch wissen, was man tun könne, wenn der Bus voll ist, ob die Fahrer keine Freizeit hätten und vieles mehr.
Im Praxisteil konnten die Fünfer dann auf dem Gelände des Betriebshofes erfahren, wie lang der Bremsweg vom Bus bei 40 km/h und bei 20 km/h ist. Geübt wurde das Ein- und Aussteigen. Gezeigt wurden z.B. auch die Sicherheitseinrichtungen im Bus und wie der Notausstieg betätigt wird.
Insgesamt war dies eine gelungene Aktion zurt Ausbildung unserer „Neuen“ im sicheren Umgang mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Busschule
Busschule
Busschule
Busschule
Busschule
Busschule
Busschule

Nancy Place Stanislas

… Wir waren da …

vom 19.-23. September – bei unseren französischen Austauschschülern, die uns im März in Saarbrücken besucht hatten.
Die Entdeckungsreise der französischen (Jugend)Kultur und unseres Nachbarlandes Frankreich stand unter einem guten Stern: Wir hatten sonnig-sommerliches (heißes) Wetter, ein interessantes Programm und viel Spaß mit unseren correspondants.
Hier einige Photos und Impressionen.

Thionville chateau de la Grange
Strasbourg le parlement européen
Strasbourg en bateau-mouche
Nancy Chocolaterie Alain Batt
Nancy
Helene Boucher la cour
Nancy Place Stanislas

SV-Wochenende

Erfolgreiches SV-Wochenende in Oberthal

24 Schülerinnen und Schüler der Schülervertretung des Gymnasiums am Schloss verbrachten ein erfolgreiches SV-Wochenende im Schullandheim Oberthal.

Begleitet wurde die Gruppe von den beiden Vertrauenslehrern Frau Bohr de Jimenez und Herrn Hoster sowie von den Vertretern des Kollegiums in der SV Frau Budinger und Herrn Bauer. Die KlassensprecherInnen und StellvertreterInnen der Klassenstufen 5 bis 12 erarbeiteten gemeinsam mit dem SV-Vorstand die Themen SV-Arbeit, Schulentwicklung und Projektmanagement. Wichtig waren dabei auch die Teamentwicklung und die Stärkung des Gemeinschaftsgeistes in der SV – aber auch der Spaß kam nicht zu kurz. Finanziert wurde der Aufenthalt vom Deutschen Gewerkschaftsbund Saar – hierfür herzlichen Dank! [mehr]


Bundesfinale Berlin 2011

Bundesfinale Berlin 2011

Respektabler 12. Platz in Berlin

Beim 82. Bundesfinale “Jugend trainiert für Olympia”, das vom 18. bis zum 22.09. in Berlin stattgefunden hat, belegte unser “Schulboot” – der Doppelvierer mit Steuerfrau in der Wettkampfklasse III – einen respektablen 12. Platz. Hinter uns gelassen haben wir Berlin, Bremen und Sachsen-Anhalt.
Ohne den Hoffnungslauf bestreiten zu müssen, sind Svenja Rau, Katharina Wendt, Alicia Kayser und Maike Rau mit ihrer Steuerfrau Jasmin Tumat, direkt in das Halbfinale eingezogen. Auf der 1000m-Regattastrecke in Berlin Grünau haben sie sich dann mit einer Zeit von 4:17.40 für das B-Finale qualifiziert.
Bei der Abschlussfeier und Siegerehrung in der Max-Schmeling-Halle feierten alle teilnehmenden Schüler und Schülerinnen zusammen mit prominenten Sportlern, Abgeordneten des deutschen Bundestags und angesagten Showacts das Ende einer gelungenen Veranstaltung.

Trainingszeit der Ruder-AG: Dienstag ab 15.00 Uhr, an der Undine. Bei Interesse einfach vorbeikommen und reinschnuppern (ab Klasse 7).

Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011
Bundesfinale Berlin 2011

Schulsanitätsdienst in den Startlöchern – Schüler helfen Schülern

15 Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen 7-12 haben im September eine zweitägige Ausbildung zum Schulsanitäter absolviert, um ihren Mitschülern im Notfall oder auch bei kleineren Blessuren Erste Hilfe leisten zu können.
Der Einsatzplan steht und sobald die vom Roten Kreuz zur Verfügung gestellten Materialien geliefert werden, geht’s los.

Ausbildung zum Schulsanitaeter
Ausbildung zum Schulsanitaeter
Ausbildung zum Schulsanitaeter
Ausbildung zum Schulsanitaeter
Ausbildung zum Schulsanitaeter
Ausbildung zum Schulsanitaeter
Ausbildung zum Schulsanitaeter
Ausbildung zum Schulsanitaeter
Ausbildung zum Schulsanitaeter
Ausbildung zum Schulsanitaeter
Ausbildung zum Schulsanitaeter
Ausbildung zum Schulsanitaeter

Podiumsdiskussion SR2

SR-Podiumsdiskussion „BEWUSST ER LEBEN“

Im Rahmen der 7. Woche der Naturwissenschaften fand am Donnerstag, den 1. September 2011 in unserer Aula eine Podiumsdiskussion zum Thema “BEWUSST ER LEBEN” statt.
SR 2 KulturRadio veranstaltete in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung des Saarlandes diese Veranstaltung.
In einer interessanten Diskussion wurden Schönheitsideale typisiert; es wurde hinterfragt, wer sie bestimmt, welchen Einfluss wir darauf haben und inwiefern der Profisport oder die Medizin – z.B. durch Schönheitsoperationen – zu derartigen Idealen und Körperbildern beitragen. Auch die Unterschiede der Idealbilder von Männern und Frauen bzw. von jüngeren und älteren Generationen wurden beleuchtet und vor allem die Konsequenzen, die sich daraus ergeben, wurden diskutiert: sportliche Betätigung und bewusste Ernährung im positiven Sinn, aber auch negative Auswirkungen beim Einzelnen wie Stress, Missbrauch von Anabolika oder Essstörungen.
Das Publikum konnte an einem regen und facettenreichen Gedankenaustausch teilhaben, der dem ein oder anderen neue Sichtweisen und Einstellungen aufzeigen konnte. Der Diskussion stellten sich Werner Zimmer (Vizepräsident des Landessportverbandes Saar), Nina Budinger (Lehrerin des Gymnasium am Schloss) und Marie Erbelding (Schülersprecherin des Gymnasium am Schloss). Für ihre Teilnahme und für die gelungene Moderation von Frau Julia Lehmann (SR 2 KulturRadio) bedanken wir uns ganz herzlich. Ein Mitschnitt der Diskussion wird ausgestrahlt am Sonntag, den 18.9.2011 um 20:04 Uhr im DISKURS auf SR 2 KulturRadio.


Ruder-AG

Ruder-AG für Berlin gut (aus)gerüstet

Unsere Vorzeigeruderinnen Jasmin Tumat, Svenja Rau, Katharina Wendt, Alicia Kayser und Maike Rau (von oben, von links nach rechts) sind bereit für Berlin.
Bei einem aktuellen Trainingspensum von fünf Einheiten pro Woche brennen sie darauf, die saarländische Flagge vom 18.-22. September in Berlin hochzuhalten. Im Rahmen des Ursapharm-Sportfests an der Hermann-Neuberger-Sportschule wurden sie – sowie alle in Berlin teilnehmenden saarländischen Mannschaften – vom Ministerium für Bildung und dem Sponsor Ursapharm mit neuen Trainingsanzügen, T-Shirts und Pullis ausgestattet; dafür herzlichen Dank.
Wer die Mädels vor ihrer Reise nach Berlin noch in Aktion sehen will, kann dies am 17.09. bei der Stadtregatta in Saarbrücken.


Vermessung der Saar - 9b3

Projekt: Vermessung der Saar vom Ufer aus

Die Breite der Saar zu bestimmen – ohne sie zu überqueren, war das Ziel, das den Schülern der 9b3 gestellt war.

Mit Hilfe der Verhältnisgleichheit bei ähnlichen Dreiecken errechneten die Schüler die Breite der Saar. Dabei verwendeten sie drei verschiedene Verfahren; bei allen Verfahren mussten sie vom Ufer aus geeignete Punkte anpeilen, um notwendige Streckenlängen der dazugehörigen Dreiecke ermitteln zu können. Durch das Lösen von Verhältnisgleichungen errechneten sie dann die Breite der Saar.
Die meisten Ergebnisse schwankten zwischen 42 m und 69 m, eine Gruppe errechnete 53,9 m, was der tatsächlichen, gemessenen Breite ziemlich genau entspricht – Respekt!

Vermessung der Saar - 9b3
Vermessung der Saar - 9b3
Vermessung der Saar - 9b3
Vermessung der Saar - 9b3
Vermessung der Saar - 9b3
Vermessung der Saar - 9b3
Vermessung der Saar - 9b3
Vermessung der Saar - 9b3
Vermessung der Saar - 9b3
Vermessung der Saar - 9b3
Vermessung der Saar - 9b3
Vermessung der Saar - 9b3

Stippvisite aus Russland

Russische Musikgruppe auf Stippvisite im Gymnasium am Schloss

Manchmal ergeben sich die schönsten Momente aus einem Zufall heraus. Am vergangenen Mittwoch gab es einen solchen Moment. Eine russische Musikgruppe mit dem Namen “Foxtrott” aus der Nähe von Moskau war zu Besuch bei einer befreundeten Familie in Saarbrücken. Die beiden Töchter dieser Familie besuchen den Musikzweig unserer Schule und vermittelten den Kontakt.
So kam es, dass am Mittwochmorgen drei Klassen unserer Schule in den Genuss eines wirklich ausgezeichneten Musikerlebnisses kamen. Auf höchstem Niveau präsentierten die vier studierten Musiker Folklore aus aller Welt in eigenen, wunderschönen Arrangements. Die Schüler waren sichtlich beeindruckt von dem Klangreichtum der teilweise exotischen Instrumente (Bass-Balaleika, Sopran- und Alt-Domra) und spendeten begeisterten Beifall.
Ein Höhepunkt war der Auftritt der “Gasteltern”. Herr und Frau Makarov sangen begleitet vom Foxtrott-Ensemble eine Arie von Franz Lehár und russische Lieder – sehr großer Applaus!
Vielen Dank an dieser Stelle an die Musiker aus Russland: Ekateina Kuzina, Vladimir Kuzin, Elena Wlasova und Oxana Hlonova. Und ein besonderer Dank geht natürlich an die Familie Makarov für die Vermittlung, ihre Dolmetschkünste und die schönen Gesangsbeiträge!


Preisverleihung

Selbstverteidigung – Kinder lehren sich zu wehren

Für das Projekt unserer Nachmittagsbetreuung „Selbstverteidigung – Kinder lehren sich zu wehren“ haben wir durch den Regionalverband einen Gutschein im Wert von 150 € überreicht bekommen. Darüber haben wir uns sehr gefreut und sind „selbstbewusst“ und „selbstsicher“ auf die Bühne gegangen.


Aufnahme der neuen 5er

Am 8.8.2011 begann für unseren neuen 5er ein neuer Abschnitt im Leben. Wir heißen sie herzlich willkommen und wünschen Ihnen, dass sie sich bald schon wohl an unserer Schule fühlen und dass sie neue Freundschaften schließen können. Für die schulische Laufbahn viel Erfolg!

Aufnahme der neuen 5er
Aufnahme der neuen 5er