Teilnahme und Verlauf

Schüler und Schülerinnen der Klasse 11 haben die Möglichkeit, sich für einen Platz im Förderprogramm zu bewerben.
Im ersten Jahr (Klasse 11) geht es darum, „MINT“ in mehrtägigen Workshops zur interdisziplinären Auseinandersetzung mit MINT-Inhalten und in praxisorientierten Experimentier-Camps zu entdecken und zu erleben.
Im zweiten Förderjahr (Klasse 12) werden die Schüler und Schülerinnen mit ihren MINToren (= Mentoren) eine Projektarbeit umsetzen. Darüber hinaus haben sie Gelegenheit an verschiedenen Veranstaltungen (Exkursionen, Betriebserkundungen, Diskussionsrunden mit Vertretern aus Forschung, Wissenschaft und Wirtschaft) teilzunehmen.
Während der gesamten Förderzeit erfolgt eine kontinuierliche Beratung und Begleitung durch die MINToren, das sind MINT – Studierende der Universität des Saarlandes und der Hochschule für Technik und Wirtschaft Saarbrücken.

Veranstaltungen im ersten Förderjahr 2008 (1. Runde):

  • 1. Workshop in Saarbrücken zum Thema „künstliche Intelligenz“ in Zusammenarbeit mit der Universität des Saarlandes und dem DFKI
  • UNI-Schnuppertag mit Besichtigung der Labore, Gesprächsrunden mit Professoren und Erkundung des Campus
  • 2. Workshop zum Thema „MINT entdecken & erleben“ in Berlin für alle Projektschüler bundesweit in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrttechnik e.V.; dem Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration, der Freien Universität Berlin, dem Helmholtz-Zentrum Berlin, der Humboldt-Universität Berlin, der TU Berlin
  • Schnuppertag an der HTW des Saarlandes

Veranstaltungen im ersten Förderjahr 2009 (2. Runde):

  • Begegnungstag der neuen Projektschüler/-innen und MINToren mit Besuch des „Dynamikum“ in Pirmasens
  • Uni-Schnuppertag auf dem Campus der Universität des Saarlandes
  • 1. MINT & Mehr Camp zum Thema „künstliche Intelligenz“ (vom 13. – 15. März 2009) in Zusammenarbeit mit der ME Saar, der HTW des Saarlandes, der Universität des Saarlandes und dem DFKI