Gymnasium am Schloss – seit April 2008 MINT-Schule

Kurzinformation zum FörderprogrammKurzinformationen zum Förderprogramm

MINToring – für Naturwissenschaften und Technik begeistern
Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik – das ist MINT, das ist Zukunft!
Das Förderprogramm „MINToring – Studierende begleiten Schülerinnen und Schüler“ fördert den naturwissenschaftlich-technisch interessierten Nachwuchs an unserer Schule. Ziel des Projekts ist es, junge Menschen für die MINT-Fächer zu begeistern, ihnen die vielfältigen beruflichen Perspektiven im MINT-Bereich aufzuzeigen und sie zu einem entsprechenden Studium zu motivieren. Die Projektteilnehmer unserer Schule erhalten die Chance, das Vertrauen in die eigenen MINT-Fähigkeiten zu stärken und sich bei der Studienwahl beraten und unterstützen zu lassen.
Drei Jahre lang werden ausgewählte Jugendliche unserer Schule in der wichtigen Übergangsphase von der Schule an die Hochschule begleitet. Die Besonderheit: Die Schüler erhalten nicht nur in den letzten beiden Schuljahren Unterstützung, sondern auch in den ersten beiden Semestern an der Hochschule. Intensive Beratung und ein gezieltes Seminarangebot im ersten Hochschuljahr bilden eine gute Grundlage für den erfolgreichen Verlauf des Studiums.
Die zentrale Idee des Projekts gibt die Formel MINT + Mentoring = MINToring wieder: Studierende der MINT-Fächer übernehmen für die Projektschüler eine Mentorenfunktion und stehen ihnen bei allen Fragen rund ums Studium zur Seite. Die Schüler erhalten Informationen zu den unterschiedlichen MINT-Studiengängen aus erster Hand. Gemeinsame Experimentier-Workshops und Unternehmenserkundungen ermöglichen ihnen praxisnahe Einblicke ins MINT-Studium und mögliche Berufsfelder.
Das Projekt eröffnet unserer Schule die Möglichkeit, Kontakte zu Unternehmen in der Region sowie zu Institutionen wie etwa Hochschulen und anderen Forschungseinrichtungen zu knüpfen. Zugleich können die Schüler mit ihren Erfahrungen aus den MINToring-Veranstaltungen den MINT-Unterricht unserer Schule bereichern.
Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der Stiftung der Deutschen Wirtschaft sowie regionaler Partner. In Saarbrücken unterstützt der Verband der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes e.V. (ME SAAR) das Projekt. Es ist offizieller Teil der Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung „Aufstieg durch Bildung”.
Zwei Schülerjahrgänge sind bereits in das Förderprogramm aufgenommen worden. Weitere Schüler können sich im Herbst 2009 um eine Teilnahme bewerben.
Ausführliche Informationen zum Projekt finden sich unter: Stiftung der Deutschen Wissenschaft