Seite 5 von 6

◀◀ | | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |

Vorstellung des Osterferienprogramms 2015

Am 25.03.2015 ist aufgrund des Pädagogischen Tages schulfrei. Mit der Nachmittagsbetreuung besuchen wir die Berufsfeuerwehr am Sachsenweg und verschaffen uns einen Einblick in das Leben eines Feuerwehrmanns.

Die erste Woche der Osterferien (30.03.2015 bis 02.04.2015) steht unter dem Motto „Science Lab –Experimentiertage“. Wir möchten mit den Schülerinnen und Schülern unter Anleitung einer Kursleiterin forschen und Experimente zum Thema „Elektrizität und Energiegewinnung“ durchführen.

In den ersten beiden Tagen der zweiten Woche (07.04.2015 und 08.04.2015) möchten wir uns der Fotografie widmen. Aus selbst „geschossenen“ Fotos möchten wir eine Collage erstellen und diese malerisch gestalten. In Teamarbeit fertigen wir eine Collage zur Verschönerung unseres Nachmittagsbetreuungsraumes an. Außerdem kann sich jeder ein Foto für zu Hause gestalten.

Am 09.04.2015 werden wir mit dem Zug nach Kirkel fahren. Hier werden wir wandern und mit Unterstützung des Alpenvereins klettern.

Am 10.04.2015 werden wir einen Ausflug zum Abenteuerspielplatz Eschberg machen und die Osterferien spielerisch ausklingen lassen.

Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen!

Rückblick auf ein buntes Faschingsferienprogramm der FGTS

Auch in den Faschingsferien (17.02.2015 – 20.02.2015) hat unsere FGTS wieder ein schönes, abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt…

Unter Anleitung einer Künstlerin führten wir mit den Schülerinnen und Schülern unterschiedliche Workshops durch. Wir haben uns in der Technik des Shirobatikens probiert und wie man sieht: mit vollem Erfolg! Durch Abbinden bzw. Abklemmen unserer Textilien sind schöne Punkte, Kreis- und Strichmuster auf unseren T-Shirts und Taschen entstanden.

In einem zweiten Workshop marmorierten wir mit unterschiedlichen Ölfarben dickeres Papier und haben einzigartige Kunstwerke kreiert.

Außerdem stellten wir an einem Tag eigene Badepralinen und Badebomben her. Jeder konnte seine eigene Farbe und seinen eigenen Duft wählen.

Wir danken Frau Annette Violaine Böhme für die tollen, kreativen Workshops und freuen uns schon auf unser Projekt mit ihr in den Sommerferien.

Hier ein paar Eindrücke…

 

Mehr lesen…

Vorstellung des Faschingsferienprogramms 2015 (17.02.2015 – 20.02.2015)

In den Faschingsferien (17.02.2015 – 20.02.2015) werden wir mit den Schülerinnen und Schülern unterschiedliche Workshops unter Anleitung einer Künstlerin durchführen. Zum einen werden wir die Technik des Shiboribatikens praktizieren. Mithilfe der Shibori-Technik werden durch Abbinden oder Abklemmen Punkte, Kreis- und Strichmuster auf Textilien erzielt. Textilien können Kissen, Taschen oder T-Shirts sein – allem kann ein neuer Look gegeben werden. In einem zweiten Workshop möchten wir mit Ölfarben Papier marmorieren und somit einzigartige Kunstwerke anfertigen. Abgerundet wird unser Faschingsferienprogramm durch einen dritten Workshop, in dem die Schülerinnen und Schüler eigene Badepralinen herstellen sollen. Hier kann jeder eine eigene Form und einen eigenen Geruch bestimmen.

Alleh hopp – wir freuen uns auf eure Anmeldungen!

Euer FGTS-Team

 

Rückblick auf ein abwechslungsreiches FGTS-Weihnachtsferienprogramm

Am letzen Schultag, 19.12.2014 veranstalteten wir ein Weihnachtsquiz durch die Stadt. „Wie heißen die drei Könige und welche Geschenke haben sie dem Jesuskind mitgebracht?“, wussten wir ja noch, aber für die Beantwortung der Fragen „In welchem Land beschenkt Väterchen Frost die Kinder oder wo liegen die Weihnachtsinseln?“ waren Passanten in der Innenstadt recht nützlich…

Am Montag, 05.01.2015 nahm unsere FGTS „den Betrieb“ wieder auf und wir haben uns die letzten drei Ferientage sportlich, kreativ und kulturell betätigt. Nach den ruhigen, besinnlichen Feiertagen gingen wir als Einstieg in die Woche in die Soccer Arena und spielten dort ein Turnier.

Am Dienstag, 06.01.2015 gab es eine Fotorallye durch den Deutsch-Französischen-Garten. Wir teilten uns in zwei Gruppen auf und jede Gruppe hat 27 Fotos bekommen, deren Ort wir finden und nachfotografieren mussten. Der Gewinner der Rallye war die Gruppe, die die meisten Orte gefunden und nachfotografiert hatte.

Am Mittwoch, 07.01.2015 wurden wir durch die unterirdische Burganlage, die Saarbrücker Kasematten, geführt. Unter der Erde haben wir den spannenden Ausführungen Graf Johanns gelauscht, durften Schwerter halten und Rüstungen anprobieren und vor allem viele Fragen über das Mittelalter stellen.

Wir danken dem Historischen Museum Saar und natürlich Graf Johann für die tolle Ritterführung.

Wir haben uns also gut auf die Schule eingestimmt, jetzt kann sie beginnen…

Mehr lesen…

Gelungener Aktionstag “Bewegung und Ernährung” der FGTS

Am schulfreien Donnerstag, dem 27.11.2014 hat unsere FGTS in der Zeit von 08.00 – 17.00 Uhr einen „Bewegungs-und Ernährungstag“ durchgeführt. Dieser begann mit einem spielerischen Ausdauertraining und Ballspielen. Anschließend haben wir mit Haferflocken, Joghurt, Himbeeren, Bananen, Äpfeln, Nüssen und Kokosflocken Müsli zubereitet und gemeinsam gefrühstückt. Für die Zukunft – wenn wir das Projekt wiederholen, was wir hoffen – haben unsere Betreuuer gelernt, weniger Haferflocken und mehr Himbeeren kaufen. Nach dem Frühstück haben wir einen Parcours mit verschiedenen Stationen aufgebaut. Jeweils ein Zweierteam war zuständig für den Aufbau einer Station. Nach dem Mittagessen, es gab Vollkornspaghetti (wenn doch nur das Vollkorn nicht wäre…), haben wir an den unterschiedlichen Stationen Kraft-, Ausdauer- und Koordinationsübungen gemacht. Hier ein paar Eindrücke von unserer sportlichen Betätigung…

 

Mehr lesen…

Rückblick auf ein buntes Herbstferienprogramm der FGTS

Am letzten Schultag waren wir mit unserer Kletter AG Bouldern.
Ganz nach dem Motto: „Mit Muskelkater, aber schön entspannt in die Herbstferien“.

Das Herbstferienprogramm 2014 stand ganz unter dem Motto „Nachhaltigkeit“.

In der ersten Woche (20.10-24.10.2014) haben wir das Projekt „Nachhaltigkeit hält länger – Herbstradeln an der Saar“ in Kooperation mit dem Programm „Bildung trifft Entwicklung“ (BtE), der Servicestelle für Entwicklungsinitiativen Engagement Global gGmbH und dem ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) durchgeführt. Im Mittelpunkt des Projektes stand das Fahrrad als alternatives und nachhaltiges Fortbewegungsmittel.

Um das Projekt besonders anschaulich zu gestalten, haben wir unser Heimatland (Deutschland/Saarland) mit Burkina Faso, einem der ärmsten Länder der Welt verglichen. In Burkina Faso spielt das Fahrrad eine besondere Rolle. So findet dort z.B. die „Tour du Faso“, das bedeutendste Radrennen Afrikas statt. Auch werden dort viele Waren mit dem Fahrrad transportiert.

Nach ein paar Fahrradgeschicklichkeitsspielen und dem Fahrradcheck aller Räder, ging es am ersten Tag nach Großblittersdorf in die neu angelegte „Aire de loisir“. Am zweiten Tag sind wir nach Völklingen geradelt und haben ein längeres Picknick im Stadtpark gemacht. „Energiespurensuche“ stand am dritten Tag auf dem Programm. Im TZSB (Technikzentrum Saarbrücken) wurden uns einige Solarkollektoren gezeigt. Nachmittags gab es selbst zubereitetes burkinisches Essen (Yamswurzel, Süßkartoffel und Bissapsaft). Filme haben uns im Anschluss das Thema Müllentsorgung nähergebracht. Am vierten Tag sind wir in den Botanischen Garten an die Universität Saarbrücken geradelt, in dem es viele in Burkina beheimatete Pflanzen zu sehen gibt. Ein Zwischenstopp im Fairhandelszentrum in Burbach bot uns einen Einblick in fair gehandelte Produkte. Am letzen Tag ging es zum Rentrischer Wasserlehrpfad und zum das Wasserwerk in Rentrisch, wo eine Führung uns die zentrale Bedeutung von Wasser bewusst machte.

Mehr lesen…

Herbstferienprogramm 2014

Die Herbstferien 2014 stehen ganz unter dem Motto „Nachhaltigkeit“.

In der ersten Woche der Herbstferien (20.10. – 24.10.2014) möchten wir mit euch das Projekt „Nachhaltigkeit hält länger – Herbstradeln an der Saar“ in Kooperation mit dem Programm „Bildung trifft Entwicklung“ (BtE) der Servicestelle für Entwicklungsinitiativen Engagement Global gGmbH und dem ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) durchführen. Im Mittelpunkt des Projektes steht das Fahrrad als alternatives Fortbewegungsmittel. Wir werden mit dem Rad z.B. in den Botanischen Garten an die Universität Saarbrücken und zum Fairhandelszentrum nach Burbach fahren oder uns die Müllverbrennungsanlage in Velsen angucken. Mit diesem Projekt möchten wir euch das facettenreiche und komplexe Thema der (globalen) Ressourcennutzung verdeutlichen und uns über die Folgen des CO2-Ausstoß Gedanken machen. Um das Projekt besonders anschaulich zu gestalten, vergleichen wir unser Heimatland (Deutschland/Saarland) mit einem der ärmsten Länder der Welt, Burkina Faso, in dem das Fahrrad in vielfacher Hinsicht eine besondere Rolle spielt.

In der zweiten Woche der Herbstferien (27.10. – 31.10.2014) möchten wir das Projekt „Aus alt mach neu – Nachhaltigkeit mit Stil“ durchführen. Warum immer alles wegwerfen? Unter diesem Motto werden wir unter professioneller Anleitung einer Künstlerin mit euch kreative „Müllverwertung“ betreiben, die Sinn macht und die Sinne anregt.
Aus Kisten, Dosen, Kartons, Altkleider, Schallplatten… – alles Materialien, die jeder zu Hause hat, werden wir Gegenstände gestalten, die einzigartig sind.

Mehr lesen…

Rückblick aufs FGTS-Sommerferienprogramm 2014

Auch in den ersten drei Wochen der Sommerferien hat unsere FGTS wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm auf die Beine gestellt.

In der ersten Woche der Sommerferien haben wir mit den Schülerinnen und Schülern unter 
professioneller Anleitung das Projekt „Körper und Geist“ – Einführung in die Kampfkunst durchgeführt. Wir haben die Grundlagen von Karate: Sprünge, Hebel-, Schlag-und Tritttechniken kennen gelernt und verfeinert. Diese wurden anschließend in definierte Bewegungsabläufe gebracht. So haben wir unsere Beweglichkeit und Koordination verbessert. Außerdem haben wir die Basics der Selbstverteidigung trainiert. Begleitet wurde das körperliche Training durch geistige Inhalte wie Meditation und Atemtechnik. Hier wurde auch das Vertrauen zu sich selbst und zu anderen verbessert.
Wir danken Herrn Markus Stäudel für das körperlich und geistig anspruchsvolle Projekt.


In der zweiten Woche fand das Projekt „Gemeinsam filzen“ statt. Zum Einstieg haben wir mit Filzwolle und Seifenwasser Frösche, Blumen, Kettenanhänger und eigen Bilder angefertigt. Nach der Einzelarbeit sind wir zur Gruppenarbeit übergegangen und haben einen Filzweltteppich gestaltet. Dies geschah mit ganzem Körpereinsatz. So wurde mit Händen und Füßen kreativ gearbeitet und eine Weltkarte mit den fünf Kontinenten gefilzt. Für jeden Kontinent haben wir zudem ein für die Region typisches Tier kreiert und in den Teppich eingearbeitet. Wir danken Anette Violaine Böhme für das tolle, kreative Projekt.

Mehr lesen…

Vorstellung des Sommerferienprogramm 2014 (28.07.2014 – 14.08.2014)

Bereits jetzt können wir Ihnen das Sommerferienprogramm der Nachmittagsbetreuung bekannt geben. Mit dem fünftägigen Projekt „Körper und Geist – Einführung in die Kampfkunst“ in der ersten Woche der Sommerferien (28.07 – 01.08.2014) möchten wir unter professioneller Anleitung die Grundlagen der Kampfkunst: Sprünge, Hebel-, Schlag-und Tritttechniken kennen lernen und trainieren. Die Grundlagen werden dann in eine Form, in definierte Bewegungsabläufe gebracht. Begleitet wird das körperliche Training durch geistige Inhalte wie Mediation und Atemtechnik.

In der zweiten Woche der Sommerferien (04.08 – 08.08.2014) werden wir „Gemeinsam kreativ Filzen“. Zum Einstieg möchten wir die Materialien Filzwolle und Seifenwasser kennenlernen. Wir werden zum Beispiel Zauberkugeln filzen. Auch Haargummis oder Schlüsselanhänger können in Einzelarbeit angefertigt werden. Nach der Einzelarbeit möchten wir zur Gruppenarbeit übergehen und einen Filzteppich gestalten. Dies soll mit ganzem Körpereinsatz geschehen. Wir werden nicht nur mit den Händen kreativ arbeiten, sondern auch mit den Füßen.

Hereinspaziert, hereinspaziert…. In der dritten Woche der Sommerferien
(11.08 – 14.08.2014) darf jeder Mal Zirkus machen. Die Angebote sind vielfältig: Jonglieren mit Tüchern, Ringen oder Bällen, Einrad fahren, Diabolo, Teller drehen und Poi. Alles kann ausprobiert werden. Zusammen wollen wir lernen, uns gegenseitig unterstützen und eine kleine Vorführung einstudieren.

Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen!

 

Rückblick auf das Osterferienprogramm unserer Nachmittagsbetreuung

In der ersten Woche der Osterferien (Montag, 14.04.2014 bis Donnerstag, 17.04.2014) wurde in der Nachmittagsbetreuung ein Kunstprojekt durchgeführt. Auf 1,60 Meter hohes und 1 Meter breites Papier haben wir eine ganz persönliche Collage erstellt. Jeder von uns hat im Vorfeld Zeitungsausschnitte, Fotos von Freunden, der Familie, Poster, einfach alles was mit uns, unserem Hobby oder Interessen zu tun hat, gesammelt.Diese Sachen haben wir dann auf dem Papier angeordnet, anschließend aufgeklebt und die Elemente mit Farbe miteinander verbunden. Am letzten Tag haben wir noch eine gemeinsame Collage für die Räume unserer Nachmittagsbetreuung angefertigt. So haben wir eine schöne Erinnerung an das kreative Projekt.

Wir danken Julia Rabusai für die tolle, künstlerische Woche.

Nach der Ostereiersuche und dem ausgiebigen Schokoladenverzehr haben wir uns in der zweiten Woche der Osterferien (22.04.2014 bis 25.04.2014) sportlich betätigt. In Kooperation mit dem NES (Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V.) und dem ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) haben wir ein tolles Projekt zum Thema „Nachhaltigkeit“ durchgeführt. Im Mittelpunkt des Projektes stand das Fahrrad als alternatives Fortbewegungsmittel. Am ersten Tag haben wir zunächst einen Fahrradcheck durchgeführt und anschließend auf dem Schulhof einen Parcours aufgebaut und so das Fahren in der Gruppe geübt. Die „8“ war eine besondere Herausforderung. Am Nachmittag haben wir unsere erste kleine Radtour nach St. Arnual auf die BMX-Strecke gemacht und sind durch das Almet und durch den DFG zurück zur Schule gefahren. Am zweiten Tag stand eine große Radtour nach Saargemünd und zurück auf der Tagesordnung. Am dritten Tag war das Ausflugsziel das Fairtratezentrum auf den Saarterassen. Dort haben wir alles über fairen Handel erfahren. Anschließend haben wir am Burbacher Weiher gepicknickt. Am letzen Tag sind wir mit dem Zug nach Kirkel gefahren und haben mit den Rädern das Beedener Biotop erkundet. Außerdem haben wir die Bliesgaukosmetik besucht und dort selber Creme hergestellt.

Mehr lesen…
Seite 5 von 6

◀◀ | | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |
Mit dem Verbleiben auf der Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies zur Verbesserung des Benutzererlebnisses einverstanden.
Tooltip-Text nicht geladen