Seite 8 von 8

◀◀ | | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8

Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Anlässlich des Bundeswettbewerbes für Fremdsprachen hat am Donnerstag, den 31. Mai 2012 im Ministerium für Bildung und Kultur in Saarbrücken die Preisverleihung stattgefunden. Der Minister für Bildung und Kultur des Saarlandes, Ulrich Commerçon, beglückwünschte die Teilnehmer und überreichte die Preise.

Das Gymnasium am Schloss war vertreten durch vier Gruppen, welche in einer Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung von Frau Scholtes ihre Beiträge vorbereitet hatten.

Der erste Preis im Gruppenwettbewerb ging an die Gruppe BattelPicGalactica. Lisa Goebel, Mascha Heib und Lisa Herzig, Schüler der 9a1, produzierten einen Psychothriller mit dem Titel The Curtain, den sie im Zuge der Preisverleihung ausschnittsweise vorgestellten. Aufgrund ihres 1.Platzes vertreten sie das Saarland beim Bundes-Sprachenfest in Düsseldorf vom 14-16 Juni.

Anna Müller, Kim Krämer, Ariana Martin, Amina Kos sowie Sylvia Schwarz aus der 9b2 erhielten mit ihrem Beitrag den 2. Platz. Die Teilnehmer der Gruppe Impaled Vision – Joris Jung, René Kartes, Jan Schröder und Robert Nitt – belegten genauso den 3. Preis wie Johanna Wendt, Svenja Rau und Julia Kayser.

Allen zusammen gilt an dieser Stelle nochmals ein herzlicher Glückwunsch.

 

Anna Walz (7a1) ist Landessiegerin im 1. Vorlesewettbewerb Französisch

Anna Walz aus der 7a1 ist die Landessiegerin im 1. Vorlesewettbewerb Französisch, den der GMF (Gesamtverband moderne Fremdsprachen) unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin des Saarlandes, Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, und mit Unterstützung der Schulbuchverlage durchgeführt hat.

Zusammen mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern von insgesamt 12 Schulen (Gymnasien und Erweiterten Realschulen) trafen sich am Donnerstag vor den Osterferien die KandidatInnen, die als SiegerInnen ihrer Schulen aus dem schulinternen Wettbewerb hervorgegangen waren, zusammen mit ihren Familien, Freunden und Vertretern der Schulleitungen im Ministerium für Bildung, wo sie ihre Leistungen vor einem großen Publikum von 120 Besuchern und einer strengen 5-kõpfigen Jury aus Fachleuten aus Schule und Universität unter Beweis stellen mussten – keine leichte Aufgabe!

Das, was das Publikum geboten bekam, war wirklich eine starke Leistung: die SchülerInnen der Klassenstufe 7 (bzw. 8 bei den ERS) interpretierten in darstellerisch überzeugender Weise Auszüge aus einem Text von René Goscinny/Jean-Jacques Sempé: Histoires inédites du Petit Nicolas: Kapitel: «Le médicament» bzw. Bernard Friot aus: Histoires pressées: «L‘événement». Die Jury befand, dass Anna Walz dabei die überzeugendste Leistung bot, und am Ende konnte sie unter großem Beifall mit einem Packen an Französischmaterialien, die ihr die Vorsitzende des GMF und der VdF-LV Saar (Vereinigung der Französischlehrer), Frau Julitte Ring überreichte, erfolgreich nach Hause gehen.


Auf dem Weg zum Finale

Mehr lesen…

Vendredi soir – SORTIE au CARREAU (Forbach)

Ein Theaterabend der besonderen Art

Sechs Schülerinnen aus dem Grundkurs Französisch, Klassenstufe 12, en plus de leur assistante de langue Florence Dambreville et leur prof Mme Simmler, machten sich am vergangenen Freitagabend, am 16.3., auf den Weg nach Forbach, in das Théâtre Carreau. Auf dem Spielplan stand Tout un homme von Jean-Paul Wenzel.

Im Unterricht hatten wir uns lange und ausführlich mit der Problematik der immigrés en France beschäftigt. Jedoch erst diese be- und anrührende, sehr liebevoll inszenierte und meisterhaft gespielte Geschichte machte uns das Leben entre deux chaises, das sich sowohl in Frankreich als auch in Algerien/Marokko fremd fühlen – être étranger ici ET là-bas – greifbar und erfahrbar.

Dass wir gut vorbereitet in diesen Theaterabend gingen et qu’on a pu en profiter au maximum, c’est grâce à Mme Crissie Carpentier. Sie hat uns am Morgen des 16.3. viel erzählt. Sie sprach über das Theater, die Theaterstruktur in Frankreich im Allgemeinen. Im Speziellen natürlich über den Inhalt des Stückes, von der Genese desselben, von der Inszenierung [warum so und nicht anders] und sie verriet, dass es Lifemusik geben würde. Sie sprach ebenfalls von einer surprise, die sie uns jedoch – natürlich :-) – nicht verriet. Die Überraschung war gelungen: In der Pause wurde marokkanischer thé à la menthe gereicht und machte den Theaterbesuch zu einem ganzheitlich sinnlichen und eindrücklichen Erlebnis.

Mehr lesen…

GaS-Schüler erfolgreich beim Bundesfremdsprachenwettbewerb

4 Schüler der Klassenstufe 8 unserer Schule haben dieses Schuljahr erfolgreich am Bundesfremdsprachenwettbewerb teilgenommen. In vier Gruppen wurde zunächst an einem Drehbuch in französischer oder englischer Sprache, dann an der konkreten Umsetzung als Film gearbeitet. Letztendlich sind vier beachtliche Filmbeiträge entstanden, die nun allesamt mit Landespreisen ausgezeichnet wurden.

Gleich zweimal, nämlich in den Kategorien „Wettbewerbssprache Englisch“ und „Wettbewerbssprache Französisch“, belegten unsere Schüler die Plätze 2 und 3.

Für ihre erfolgreiche Teilnahme wurden sie am Donnerstag im Rahmen einer Preisverleihungsfeier im Ministerium für Bildung von Kultusminister Klaus Kessler offiziell geehrt. In Anerkennung ihrer Leistungen und ihres besonderen Engagements erhielten alle ein Preisgeld und eine Urkunde.

Nicht nur in Bezug auf die Fremdsprache wurden bemerkenswerte Fortschritte gemacht, auch in medientechnischer Hinsicht haben die Schüler viel gelernt: So wurde der Blick für die Kamera geschult und die einzelnen Dateien wurden letztlich mit der passenden Musik zu einem richtigen Film zusammen geschnitten. Am Ende hat sich die Arbeit auf jeden Fall gelohnt!

Musikalisch gestaltet wurde die Preisverleihungsfeier übrigens von der Bigband unserer Schule „Blue Date“ (Leitung: Matthias Ernst), was uns natürlich besonders gefreut hat.

Hier die Liste der Preisträger, denen wir ganz herzlich gratulieren:

Wettbewerbssprache Englisch

    2. Preis: Henrike Sausen, Rabea Egermaier, Anna Engel und Noemi Spano (Klasse 8a1) für die Komödie „The JEM and the crazy exchange student“
    3. Preis: Julia Kayser, Maja Hochbaum und Johanna Wendt (Klasse 8a1) für den Krimi „Working against obstacles“

Mehr lesen…
Mit dem Verbleiben auf der Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies zur Verbesserung des Benutzererlebnisses einverstanden.
Tooltip-Text nicht geladen