Seite 7 von 7

◀◀ | | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7

PARIS enneigé

Exkursion des Franz E-Kurses am 19.1.13 in die Stadt der Liebe

Bitterkalt war's an diesem Tag - aber dieser außergewöhnliche Anblick (Paris ganz in Weiß) ließ es uns ganz warm werden ums Herz. Naja, kalt war's trotzdem und je nachdem, wie der einzelne "eingepackt" war, ließ der eher russisch fauchende und frostige Wind sich mehr oder eben weniger gut ertragen. Gelohnt hat es sich trotzdem!

Die Idee für einen Tag nach Paris zu reisen, kam uns im E-Kurs Französisch und zwar nachdem wir uns im ersten Halbjahr der Klasse 11 ausführlich mit der Hauptstadt unseres Nachbarn beschäftigt hatten. Gerne wären wir auch ein ganzes Wochenende gefahren, aber das konnten wir uns dann doch nicht leisten. Um die im Unterricht gewonnenen Einblicke und Erkenntnisse zu vertiefen, war ein Tag jedoch besser als nichts.

Nach einigem hin und her und nachdem sich dann auch der G-Kurs vom Ludwigsgymnasium (mit Frau Riotte) eingeklinkt hatte, stand der Termin und wir starteten mit der Programmplanung. Nicht ganz einfach, da unsere Stunden vor Ort gezählt waren. Ein Muss - und darin waren sich alle einig - war der Abstecher auf die Île de la cité, in die berühmte Notre-Dame, la Tour Eiffel (auch wenn das "Hochklettern" zeitlich nicht drin war), le Louvre, l' Arc de Triomphe und die Champs-Elysée (um die "axe historique" einmal mit eigenen Augen zu sehen) und natürlich die Sacre-Coeur auf dem Montmartre (das haben wir dann leider nicht mehr geschafft, was aber nicht schlimm war, da uns der Ausblick auf die Stadt Paris aufgrund der Witterungsbedingungen sowieso verwehrt gewesen wäre).

Mehr lesen…

Schöner und lebendiger Chorgesang

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung des ADAC Heimatwettbewerbs am Samstag, den 17.11. in der BEL ETAGE sang die Klasse 6a1 passend zum Motto „Quatropole“ deutsch- und französischsprachige Lieder.

Da wir Letzeburgisch nicht beherrschen, präsentierten wir noch zwei unserer englischsprachigen Lieblingslieder: Somewhere over the rainbow und The Lion sleeps tonight.

Herzlichen Dank den Sängern der 6a1 für Ihren Einsatz, den Eltern für die Fahrdienste, Herrn Ernst für die Vorbereitung und Einstudierung der Lieder und dem Veranstalter für die großzügigen Geschenke in Form von Fahrradhelmen und Schlüsselanhängern.

Manuela Simmler

 

VIVE LA JEUNESSE – Schüleraustausch mit Thionville

Im September vor 50 Jahren hielt der französische Staatspräsident Charles de Gaulle seinen célèbre discours à la jeunesse allemande. In Erinnerung an diese Ansprache, die als wichtiger Schritt der deutsch-französischen Aussöhnung gilt, schloss die Kanzlerin Angela Merkel ihre Rede pour fêter les 50 ans de la réconciliation franco-allemande am 22. September in Ludwigsburg mit den Worten de Gaulles und richtete sich an die deutsche, französische und europäische Jugend: “VIVE LA JEUNESSE FRANCO-ALLEMANDE, VIVE LA JEUNESSE EUROPEENNE
Hollande rief seinerseits dazu auf, der deutsch-französischen Freundschaft einen neuen Sinn zu geben et “de rallumer (chaque jour) la flamme du vieux couple franco-allemand”.

Bien que ces phrases n’aient rien à voir avec notre principal sujet de travail (je vous le rappelle: Umweltbewusstsein/Umweltschutz; l’environnement/conscience écologique), trifft er aber jedoch für die vergangene Woche, die wir in unserer Partnerschule Thionville und Umgebung verbrachten, voll ins Schwarze. Denn seien wir ehrlich, erst eine “echte” Begegnung mit dem anderen/dem Nachbarn in Form eines Schüleraustausch eröffnet die Möglichkeit, abstrakte Worthülsen wie die von Merkel und Hollande lebendig und greifbar zu machen.

Wir hatten ein wunderbares, wenn auch außergewöhnliches Programm (vielen Dank an dieser Stelle an Madame Schellenberger). Leider hatten wir mit dem Wetter – wie auch schon im Mai, als die Franzosen in Saarbrücken waren – kein Glück. Die 18 Teilnehmer des Austauschs jedoch schienen gegen das schlechte Wetter resistent [Dank der Regenschirme und der mehr oder weniger wasserundurchlässigen Schuhe und Jacken :)] und ließen sich ihre gute Laune nicht verderben. Daraufhin ließ die Sonne sich wohl ein wenig erweichen ;) und zeigte sich doch das eine oder andere Mal von ihrer besseren Seite, wenn auch nur kurz, so dass wir die Führungen, die draußen stattfanden – und das waren die meisten – doch ein wenig bei herbstlicher Sonne genießen konnten.

Mehr lesen…

Zweiwöchiger Schumanaustausch

HERZLICH WILLKOMMEN unseren beiden Austauschschülern aus Belgien!

Hélène Clad und Nicolas Dineur nehmen am zweiwöchigen Schumanaustausch teil und sind ab heute für nun zwei ganze Wochen in Deutschland, in Saarbrücken und an unserer Schule.

Am Montag, den 8. 10. pünktlich um 8.00 Uhr zu Schulbeginn wurden sie von Herrn Geckeis herzlich begrüßt.

Wir wünschen eine schöne, spannende und lehrreiche Zeit – sowohl den deutschen Schüler als auch ihren Austauschpartnern!

Acht Schülerinnen aus der 8a1 befinden sich nämlich just in diesem Moment für zwei Wochen in Lothringen, besuchen dort die Schule und “schnuppern” französischen Luft, Kultur und Sprache.

Anerkennung für hervorragende Leistungen im Bereich Fremdsprachen

Wie bereits im Schuljahr 2010/11 konnten auch im vergangenen Schuljahr 2011/12 besonders begabte und motivierte Schüler unserer Schule Preise auf Landesebene im Bereich Fremdsprachen gewinnen.

Am Mittwoch, dem 29. August, lud Peter Gillo, der Vorsitzende des Regionalverbandes, diese Schüler zu einer Führung durch die Kasematten des Saarbrücker Schlosses ein. Herr Gillo begrüßte die Schüler herzlich, beglückwünschte sie zu ihren Leistungen und sprach ihnen große Anerkennung für ihr Engagement aus. Im Detail waren dies:

  • Anna Walz (8a1), Landessiegerin im Vorlesewettbewerb Französisch
  • Lisa Goebel, Mascha Heib, Lisa Herzig (10a1), 1. Preis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen für den Film „The Curtain“
  • Amina Kos, Kim Krämer, Ariana Martin, Anna Müller (zurzeit im Auslandsaufenthalt in Rioja, Argentinien), Sylvia Schwarz (10b1b2): 2. Preis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen für den Film „A case for Sparks and Griffin“
  • Joris Jung, René Kartes, Robert Nitt, Jan Schröder (10a1), 3. Preis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen für den Film „Flash of Light“
  • Svenja Rau, Julia Kayser, Johanna Wendt (beide zurzeit im Auslandsaufenthalt in Frankreich) (10a1), 3. Preis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen für den Film „Trapped“

Anschließend übergab uns Herr Gillo in die Hände von Herrn Kohl, Student der Geschichte und Germanistik und angehender Lehrer, der uns durch die beeindruckenden Kasematten der unterirdischen Burganlage führte.

Herzlichen Dank an den Regionalverband für die Einladung!

Nachlese - Schüleraustausch mit Thionville

Stimmt’s oder nicht? Der Franzose schmeißt alles in einen Mülleimer, sogar die Plastikflaschen und der Deutsche fährt Fahrrad und isst Vollkornbrot?

Wie viel ist dran an diesen Vorurteilen oder Feststellungen? UND: Ist Mülltrennung notwendig oder macht sie doch eigentlich viel zu viel Arbeit und im Endeffekt doch keinen Sinn? Nehmen wir das Fahrrad oder das Auto um im Supermarkt um die Ecke schnell noch was einzukaufen – was soll’s?! Wie umweltbewusst sind und leben wir? Gibt es Unterschiede zwischen uns und unseren Nachbarn und wenn ja, welche? …

Um diese Fragen rund um das Umweltbewusstsein und Nachhaltigleben in Deutschland und Frankreich drehte sich alles in der Woche vom 21. bis 25. Mai, als wir zum 24ten Mal Besuch von einer Seconde und Classe Européenne aus dem Lycée Hélène Boucher aus Thionville bekamen.

Auf der Suche nach Antworten lag es nahe, dass wir die Menschen, die uns dies- und jenseits der Grenze begegnen direkt danach fragen. Es hieß also einen Leitfragebogen zu entwickeln, Saarbrücker und Freiburger in Deutschland und die Bewohner von Colmar zur interviewen und anschließend die Ergebnisse auszuwerten.

Ebenfalls erarbeiteten wir themenspezifisches Vokabular und machten uns mit Hilfe einer Internetrecherche mit dem Freiburger Klimaschutzkonzept vertraut, da auch ein Besuch des berühmten Vauban-Viertels von Freiburg auf dem Programm stand. [Eine Einsicht ins Programm gibt’s hier.]

Mehr lesen…

Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Anlässlich des Bundeswettbewerbes für Fremdsprachen hat am Donnerstag, den 31. Mai 2012 im Ministerium für Bildung und Kultur in Saarbrücken die Preisverleihung stattgefunden. Der Minister für Bildung und Kultur des Saarlandes, Ulrich Commerçon, beglückwünschte die Teilnehmer und überreichte die Preise.

Das Gymnasium am Schloss war vertreten durch vier Gruppen, welche in einer Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung von Frau Scholtes ihre Beiträge vorbereitet hatten.

Der erste Preis im Gruppenwettbewerb ging an die Gruppe BattelPicGalactica. Lisa Goebel, Mascha Heib und Lisa Herzig, Schüler der 9a1, produzierten einen Psychothriller mit dem Titel The Curtain, den sie im Zuge der Preisverleihung ausschnittsweise vorgestellten. Aufgrund ihres 1.Platzes vertreten sie das Saarland beim Bundes-Sprachenfest in Düsseldorf vom 14-16 Juni.

Anna Müller, Kim Krämer, Ariana Martin, Amina Kos sowie Sylvia Schwarz aus der 9b2 erhielten mit ihrem Beitrag den 2. Platz. Die Teilnehmer der Gruppe Impaled Vision – Joris Jung, René Kartes, Jan Schröder und Robert Nitt – belegten genauso den 3. Preis wie Johanna Wendt, Svenja Rau und Julia Kayser.

Allen zusammen gilt an dieser Stelle nochmals ein herzlicher Glückwunsch.

 

Anna Walz (7a1) ist Landessiegerin im 1. Vorlesewettbewerb Französisch

Anna Walz aus der 7a1 ist die Landessiegerin im 1. Vorlesewettbewerb Französisch, den der GMF (Gesamtverband moderne Fremdsprachen) unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin des Saarlandes, Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, und mit Unterstützung der Schulbuchverlage durchgeführt hat.

Zusammen mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern von insgesamt 12 Schulen (Gymnasien und Erweiterten Realschulen) trafen sich am Donnerstag vor den Osterferien die KandidatInnen, die als SiegerInnen ihrer Schulen aus dem schulinternen Wettbewerb hervorgegangen waren, zusammen mit ihren Familien, Freunden und Vertretern der Schulleitungen im Ministerium für Bildung, wo sie ihre Leistungen vor einem großen Publikum von 120 Besuchern und einer strengen 5-kõpfigen Jury aus Fachleuten aus Schule und Universität unter Beweis stellen mussten – keine leichte Aufgabe!

Das, was das Publikum geboten bekam, war wirklich eine starke Leistung: die SchülerInnen der Klassenstufe 7 (bzw. 8 bei den ERS) interpretierten in darstellerisch überzeugender Weise Auszüge aus einem Text von René Goscinny/Jean-Jacques Sempé: Histoires inédites du Petit Nicolas: Kapitel: «Le médicament» bzw. Bernard Friot aus: Histoires pressées: «L‘événement». Die Jury befand, dass Anna Walz dabei die überzeugendste Leistung bot, und am Ende konnte sie unter großem Beifall mit einem Packen an Französischmaterialien, die ihr die Vorsitzende des GMF und der VdF-LV Saar (Vereinigung der Französischlehrer), Frau Julitte Ring überreichte, erfolgreich nach Hause gehen.


Auf dem Weg zum Finale

Mehr lesen…

Vendredi soir – SORTIE au CARREAU (Forbach)

Ein Theaterabend der besonderen Art

Sechs Schülerinnen aus dem Grundkurs Französisch, Klassenstufe 12, en plus de leur assistante de langue Florence Dambreville et leur prof Mme Simmler, machten sich am vergangenen Freitagabend, am 16.3., auf den Weg nach Forbach, in das Théâtre Carreau. Auf dem Spielplan stand Tout un homme von Jean-Paul Wenzel.

Im Unterricht hatten wir uns lange und ausführlich mit der Problematik der immigrés en France beschäftigt. Jedoch erst diese be- und anrührende, sehr liebevoll inszenierte und meisterhaft gespielte Geschichte machte uns das Leben entre deux chaises, das sich sowohl in Frankreich als auch in Algerien/Marokko fremd fühlen – être étranger ici ET là-bas – greifbar und erfahrbar.

Dass wir gut vorbereitet in diesen Theaterabend gingen et qu’on a pu en profiter au maximum, c’est grâce à Mme Crissie Carpentier. Sie hat uns am Morgen des 16.3. viel erzählt. Sie sprach über das Theater, die Theaterstruktur in Frankreich im Allgemeinen. Im Speziellen natürlich über den Inhalt des Stückes, von der Genese desselben, von der Inszenierung [warum so und nicht anders] und sie verriet, dass es Lifemusik geben würde. Sie sprach ebenfalls von einer surprise, die sie uns jedoch – natürlich :-) – nicht verriet. Die Überraschung war gelungen: In der Pause wurde marokkanischer thé à la menthe gereicht und machte den Theaterbesuch zu einem ganzheitlich sinnlichen und eindrücklichen Erlebnis.

Mehr lesen…

GaS-Schüler erfolgreich beim Bundesfremdsprachenwettbewerb

4 Schüler der Klassenstufe 8 unserer Schule haben dieses Schuljahr erfolgreich am Bundesfremdsprachenwettbewerb teilgenommen. In vier Gruppen wurde zunächst an einem Drehbuch in französischer oder englischer Sprache, dann an der konkreten Umsetzung als Film gearbeitet. Letztendlich sind vier beachtliche Filmbeiträge entstanden, die nun allesamt mit Landespreisen ausgezeichnet wurden.

Gleich zweimal, nämlich in den Kategorien „Wettbewerbssprache Englisch“ und „Wettbewerbssprache Französisch“, belegten unsere Schüler die Plätze 2 und 3.

Für ihre erfolgreiche Teilnahme wurden sie am Donnerstag im Rahmen einer Preisverleihungsfeier im Ministerium für Bildung von Kultusminister Klaus Kessler offiziell geehrt. In Anerkennung ihrer Leistungen und ihres besonderen Engagements erhielten alle ein Preisgeld und eine Urkunde.

Nicht nur in Bezug auf die Fremdsprache wurden bemerkenswerte Fortschritte gemacht, auch in medientechnischer Hinsicht haben die Schüler viel gelernt: So wurde der Blick für die Kamera geschult und die einzelnen Dateien wurden letztlich mit der passenden Musik zu einem richtigen Film zusammen geschnitten. Am Ende hat sich die Arbeit auf jeden Fall gelohnt!

Musikalisch gestaltet wurde die Preisverleihungsfeier übrigens von der Bigband unserer Schule „Blue Date“ (Leitung: Matthias Ernst), was uns natürlich besonders gefreut hat.

Hier die Liste der Preisträger, denen wir ganz herzlich gratulieren:

Wettbewerbssprache Englisch

    2. Preis: Henrike Sausen, Rabea Egermaier, Anna Engel und Noemi Spano (Klasse 8a1) für die Komödie „The JEM and the crazy exchange student“
    3. Preis: Julia Kayser, Maja Hochbaum und Johanna Wendt (Klasse 8a1) für den Krimi „Working against obstacles“

Mehr lesen…
Mit dem Verbleiben auf der Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies zur Verbesserung des Benutzererlebnisses einverstanden.
Tooltip-Text nicht geladen