Französisch am Gymnasium am Schloss

Beide Zweige beginnen ab der Klassenstufe 5 mit Französisch als erster Fremdsprache. Damit führen wir konsequent den Französischerwerb aus der Grundschule weiter und geben der Sprache unserer Nachbarn ein besonderes Gewicht. Darüber hinaus steht der vermeintlich schwieriger zu erlernenden Fremdsprache mehr Zeit zur Verfügung.
In der Klassenstufe 5 gehen wir auf die besondere Übergangssituation im Fach Französisch ein und berücksichtigen die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler. Das eingeführte Lehrwerk wirkt durch seinen realitätsnahen und spielerischen Zugang sehr motivierend. Es ist so konzipiert, dass ein problemloser Einstieg in das Erlernen der französischen Sprache auch ohne Vorkenntnisse möglich ist. Unser Hauptanliegen ist es, eine einheitliche Grundlage für alle „Neuen“ zu schaffen. Dies unterstützen wir nicht nur gezielt im Unterricht, sondern bei im Bedarf auch durch ein zusätzliches Förderangebot am Nachmittag im Rahmen der FGTS.

Zu unserem Konzept gehören:

Grundsätzlich orientiert sich der Fremdsprachenunterricht an unserer Schule an den Bildungsstandards, die die fachbezogenen Kompetenzen einschließlich zugrunde liegender Wissensbestände, die Schülerinnen und Schüler bis zu einem bestimmten Zeitpunkt ihres Bildungsganges erreicht haben sollen, beschreiben und damit bundesweit vergleichbar machen.
Diese bundesweiten Bildungsstandards finden sich in den saarländischen Lehrplänen für die einzelnen Klassenstufen wieder.
Unsere modernen und attraktiven Lehrwerke orientieren sich dabei an dem Erwerb der mündlichen und schriftlichen Kompetenzen auf der Grundlage des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR).

Neue Fremdsprachenassistentin am GaS

Endlich hat das Gymnasium am Schloss wieder eine Fremdsprachenassistentin für das Fach Englisch:

Herzlich Willkommen, Rebecca!

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Dir!

 

Hello!

My name is Rebecca Elliott, and I am delighted to be working with the Gymnasium am Schloss this year.

I am a twenty-year-old student from Northern Ireland studying French and German at the University of St Andrews in Scotland. This is now the third year of my five-year master’s course where I will be fulfilling the role of an English language assistant for my year abroad in Saarbrücken.

Back home in Northern Ireland, I live in a small village in County Down close to the beautiful Mourne Mountains and many fantastic beaches. Throughout my time at school, I always enjoyed learning modern languages, later deciding to continue my studies in both French and German at university. In 2020 I moved to St Andrews in Scotland to begin a Master of Arts program in both subjects which I have so far thoroughly enjoyed! After having lived in a small village and a small university town it will be interesting to see how I adjust to life in a city such as Saarbrücken!

I’m really excited to spend my year in Saarbrücken to learn not just more about the German language, but about its culture and people. I hope that in turn I’ll be able to help the students with their grasp of English, the United Kingdom, and its culture. It’s a privilege to be able to show the benefits of language learning in a world with an ever-growing demand for modern languages as well as demonstrating to the students the joy of learning about each other’s cultures and language.

Mehr lesen…

2. Platz beim Vorlesewettbewerb Französisch auf Landesebene!!

Pünktlich zum französischen Nationalfeiertag am 14. Juli 2022 fand in diesem Schuljahr in den Gebäuden des Ministeriums für Bildung und Kultur der saarländische Vorlesewettbewerb Französisch für die Klassenstufe 7 statt, welcher unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Bildung und Kultur, Christine Streichert-Clivot, steht.

Veranstaltet wurde die Finalrunde des Vorlesewettbewerbes von der Landesvorsitzenden der VdF im GMF (Vereinigung der Französischlehrerinnen und –lehrer im Gesamtverband Moderne Fremdsprachen) Frau Julitte Ring. Es galt nun, von den zwölf FinalistInnen aus dem Saarland, die somit bereits selbst Schulsieger waren, die ersten drei Plätze zu ermitteln. Nadan Altabari (Klasse 7c, Französischlehrerin Frau Scheibe) vertrat das Gymnasium am Schloss und war gleich als zweiter dran. So wie auch alle anderen FinalistInnen las er einen ca. 3-minütigen Ausschnitt aus der kleinen Geschichte „L’homme qui écoutait chanter l’oiseau“ (Autor unbekannt) vor. Mit seiner ausgezeichneten französischen Aussprache und seiner treffenden Intonation faszinierte Nadan die Zuschauer sofort. Am Ende der Vorleserunde präsentierte die Jury, welche aus verschiedenen Fachleuten, u. a. auch aus Muttersprachlern bestand, schließlich die Ergebnisse: Nadan erreichte den wohlverdienten 2. Platz auf Landesebene! Die Freude war groß! Stolz nahm er die Urkunde sowie mehrere Glückwunschpräsente entgegen. Wir gratulieren dir, lieber Nadan, ganz herzlich zu dieser hervorragenden Leistung und wünschen dir alles, alles Gute zu dem großartigen Erfolg!

Mehr lesen…

Franz-Vorlesewettbewerb reloaded

Endlich wieder live: Unsere 7. Klassen sind im Französisch-Vorlesewettbewerb gegeneinander angetreten und haben sich tapfer durch den „Petit Nicolas“ gequält. An dessen altmodischer, noch mit Tintenfass ausgestatteter Schule war der Inspektor zu Besuch – und natürlich alles schief ging, was nicht schief gehen durfte.  Pro Klasse gab es einen Sieger: Aus der 7a stand Julie Axt im Finale, aus der 7b Jakob Meyer, die 7c schickte Nadan Altabari an den Start und für die 7e las Konstantin Ramanauskas vor – und alle waren richtig gut.

Doch nur eine(r) konnte Stufengewinner werden, und so lag Nadan in Sachen szenischer Präsentation, Aussprache und Intonation um eine Nasenspitze vorn.

Am Französischen Nationalfeiertag hat er nun die Ehre, unser Gymnasium am Schloss auf Landesebene  im Finale zu vertreten – in Beisein von  Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot, ihres Zeichens Schirmherrin des Wettbewerbs.

Wir drücken ihm für den 14. Juli, 14 Uhr fest die Daumen: Bonne chance Nadan!

 

Sabine Beil

 

Anerkennungspreis des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen verliehen

The police are everywhere – sogar auf dem Mars. Nachdem die Juwelendiebe auf der Erde entkommen sind, scheut die Polizei keine Mühen, um ihre wilde Verfolgungsjagd auf dem roten Planeten fortzusetzen. Das klingt unrealistisch? Ist im Lego-Universum aber möglich und wurde mit Stop-Motion-Technik zu einem Film verarbeitet. Um das Ganze noch zu toppen, wird in dem Film ausschließlich Englisch gesprochen. Es handelt sich nämlich um den Beitrag, den Hadi Termos und Daniel Zaharovs aus der Klasse 8b in der Kategorie TEAM des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen eingereicht haben. Da ein Team aus mindestens drei Schülern bestehen muss, bekamen sie Unterstützung von Murhaf Khayri, der das Otto-Hahn-Gymnasium besucht. Die drei haben zahlreiche Stunden mit dem Drehen und Schneiden des Films verbracht, was die Wettbewerbsjury mit einem Anerkennungspreis würdigte. Dieser wurde am Donnerstag (19.5.2022) in den Räumen des Ministeriums für Bildung und Kultur verliehen. So konnten sich Hadi, Daniel und Murhaf über Urkunden und Gutscheine vonseiten des Wettbewerbs und des Ministeriums sowie über einen Geld- und Buchpreis des Deutsch-Amerikanischen Instituts freuen.

Neben dem Team-Wettbewerb gibt es für spracheninteressierte Schüler der Klassen 8 bis 10 auch einen Solo-Wettbewerb, an dem Joudy Alass aus der Klasse 9b teilgenommen hat. Sie musste ein kurzes Video in französischer Sprache drehen und hat sich am Klausurentag im Januar verschiedenen Aufgaben zu kreativem Schreiben, Hör- und Leseverstehen, Landeskunde und Wortergänzung gestellt. Ihre Arbeit wurde mit einer Teilnehmerurkunde ausgezeichnet.

Mehr lesen…

Bienvenue au Gymnasium am Schloss!

Wir begrüßen unsere französischen und belgischen Schuman-Austauschschüler.

Nachdem unsere Austauschaktivitäten in den vergangenen beiden Jahren arg ausgebremst worden sind, besteht nun wieder die Möglichkeit, einige Zeit jenseits der Grenze zu verbringen und französischsprachige Gäste zu empfangen. 15 Schüler von unserer Schule haben diese auch genutzt, zwei Wochen lang in französischen bzw. belgischen Gastfamilien gelebt und die dortigen Schulen besucht. Nun sind sie wieder bei uns und haben ihre Austauschpartner mitgebracht. Diese werden in den kommenden beiden Wochen bei uns zu Gast sein und hoffentlich viele spannende Erfahrungen machen. Soyez les bienvenus et amusez-vous bien!

 

 

Weihnachtsbriefe unserer Partnerschule Himmelsberg  in Saargemünd

Dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit erreichten uns die Briefe der Schüler aus der 6ème unserer Partnerschule, dem Collège Himmelsberg in Saargemünd, die an die Schüler der Klassen 6c und 6e gerichtet sind.

Auch wenn aktuell aufgrund des Lockdowns kein Präsenzunterricht stattfindet, wäre es doch schön, wenn die Briefe noch mit der Weihnachtspost den deutschen Schülern zugehen würden. Daher werden nun die liebevoll gestalteten Briefe der französischen Austauschpartner an die deutschen Schüler geschickt und wer weiß, vielleicht wird ja doch noch ein reales Treffen möglich sein.

Bis es aber soweit ist, bleiben wir zunächst mit unseren französischen Partnern in Brief- oder E-Mailkontakt und freuen uns schon darauf, die Briefe im neuen Jahr beantworten zu können.

Demzufolge möchten wir uns auf diesem Wege bei den Schülerinnen und Schülern des Collège Himmelsberg ganz herzlich für die so sorgfältige und liebevolle Gestaltung der Briefe bedanken und wünschen allen ein geruhsames und besinnliches Weihnachtsfest!

Joyeux Noël et bonne année !

Sonja Scheibe und Anika Menke (Französischlehrerinnen der 6c und 6e)

Mehr lesen…

Frankreichaustausch? Jetzt erst recht!

Frankreichstrategie?  Zu Zeiten von Corona? Kann man ziemlich knicken. Statt sich mit Gleichaltrigen auszutauschen und zu erleben, dass die Französische Sprache eine lebendige Sprache ist, hocken die Schüler*innen gerade im Lockdown, frieren bei geöffneten Fenstern im Klassenraum, führen Lüftungsprotokolle.  Französischunterricht?  Eine Herausforderung, wenn hinter Masken nur noch Genuschel und Gemurmel zu vernehmen ist.  Weshalb, wofür, warum Französisch lernen?

Ein Austausch mit französischen Jugendlichen  in „real life“, schön wäre`s.  Aber wer weiß,  vielleicht kommt das ja alles bald wieder? Warum die Zeit bis dahin also nicht kreativ nutzen, und sich schon mal kennenlernen? Ganz altmodisch,  so wie früher. Über eine Brieffreundschaft.

Unsere Klassenstufe 6 hat nun genau damit begonnen.  Jede*r hat einen Steckbrief von sich entworfen, versehen mit allem, was wichtig erscheint. Viele sind toll dekoriert, verziert, mit Fotos und Zeichnungen versehen. Und dann ab in die Post,  ans Collège Himmelsberg, nach  Saargemünd. Dort, in der Bienenstraße,  haben die Schüler*innen der 6ième ebenfalls ein Portrait von sich erstellt und an unser Gymnasium geschickt.  Nun kann es also losgehen. Sobald die erste Hürde genommen ist, und jede*r seinen Wunschpartner auserkoren hat, werden Weihnachtsgrüße geschrieben, und  – im Hinblick auf eine hoffentlich schön wachsende Freundschaft – werden  daheim derweil Pflanzensamen  gesammelt, getrocknet und alsbald an die Brieffreunde verschickt.  Auf dass die zarten Pflänzchen dies- und jenseits der Grenze gedeihen mögen.  Wer weiß, vielleicht sind sie beim ersten „echten“ gegenseitigen Besuch ja schon groß und stark. In diesem Sinne allen Beteiligten: Bonne chance et bon courage ;-)

Mehr lesen…

Amistades virtuales con Barranquilla Colombia – E-Mail-Freundschaften mit Kolumbien

Seit November 2020 gibt es einen besonderen Anreiz, um Spanisch am Schloss zu lernen!

Seitdem gibt es den ersten virtuellen Schüleraustausch mit der Deutschen Schule in Barranquilla an der karibischen Küste im Norden Kolumbiens.

Die ersten E-Mail-Kontakte mit der 10. Klasse des Colegio Alemán Barranquilla sind bereits im Rahmen des Spanisch-Unterrichts Klasse 10 gewechselt worden. Im besten Fall sind sie der Beginn eines freundschaftlichen Austausches, der vielleicht sogar zukünftige Besuche einschließen wird, quién sabe (wer weiß)…

In jedem Fall bietet der „intercambio virtual“ eine gute Gelegenheit, die eigenen Spanisch-Kenntnisse zu verbessern und etwas über die kolumbianische Kultur zu lernen.

Vielen Dank an Herrn Jiménez, der den Austausch auf kolumbianischer Seite betreuen wird und an den Schulleiter der Deutschen Schule, Herrn Wiese, dessen Sohn momentan das Gymnasium am Schloss besucht und über den der Kontakt zum Colegio Alemán Barranquilla hergestellt worden ist.

Susanne Simon (Fachleitung Spanisch)

Lateinunterricht am GaS (Testphase)

Lingua             Es ist praktisch, noch eine Sprache zu kennen

Antiquitas        Altertum (Leben und Kultur der Römer) kennen lernen

Temptare        Sich im Übersetzen von Texten versuchen

Exspectare      Spaß, Aufgaben und Erfolg erwarten Euch

Iucundum        interessant

Necesse est    Man braucht Latein,.... denn:

  • Latein ist die „Ursprache“ aller romanischer Sprachen, z.B. von Französisch, und bietet Dir gute Voraussetzungen zum Erlernen von modernen Sprachen.
  • Auch in der deutschen Alltagssprache findest Du viele Ausdrücke, welche aus dem Lateinischen stammen (z.B. „Computer“, „Video“, „Addition“ ...).
  • Durch Latein übst Du Ausdrucksmöglichkeiten in Deiner Muttersprache ein; Latein zeigt Dir, wie die deutsche Grammatik/ Sprache funktioniert.
  • Mit Latein trainierst Du Deine Fähigkeit zu Konzentration, zu Exaktheit und zu logischem Denken.

An unserer Schule kannst Du – momentan – Latein in zweifacher Weise begegnen:

Ab der Klasse 10 kannst Du Latein als Unterrichtsfach wählen. Latein ist dann die sogenannte „neu-einsetzende Fremdsprache“. Dann hast Du die Möglichkeit, nach drei Jahren das Latinum zu erwerben. Dies benötigt man für mehrere Studiengänge. Diese Möglichkeit befindet sich derzeit in der Testphase.

Wenn Du nicht bis zur Klasse 10 warten willst, kannst Du während Deines Aufenthalts in den Kl. 5–7 die Latein-AG besuchen. Dort lernen wir kreativ Latein zu sprechen, lateinische Sätze ins Deutsche zu übersetzen, als Sprachdetektive Fremdworte in der deutschen Sprache aufzuspüren, ein kleines Theaterstück in lateinischer Sprache einzuüben.

Mehr lesen…
Seite 1 von 8

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | | ▶▶
Mit dem Verbleiben auf der Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies zur Verbesserung des Benutzererlebnisses einverstanden.
Tooltip-Text nicht geladen