Seite 9 von 9

◀◀ | | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9

QVP-Halbzeitfest – und das Gymnasium am Schloss mittendrin!

Am 3.9.2013 fand in der Aula in Sulzbach ein Halbzeitfest der 3. QVP-Staffel statt, an dem unsere Schule – einzigartig in dieser Zusammensetzung – mit einem Schülervertreter (Jule Schlimmer), einem Elternvertreter (Herr Stefan Behr) und zwei Kolleginnen (Frau Alexandra Bohr de Jimenez, Frau Manuela Simmler) vertreten waren. 

Aber drehen wir den Film doch für einen kurzen Moment zurück und werfen einen Blick auf die Anfänge und verraten, was sich hinter der Abkürzung QVP verbirgt.
QVP ist die Abkürzung für Qualitätsverbesserungsprozess und ist ein gemeinsames Projekt des Ministeriums für Bildung, der beiden Fortbildungsinstitute LPM und ILF sowie der Vereinigung der saarländischen Unternehmensverbände. Finanziert wird das Projekt zudem mit Mitteln der ME Saar.

Und was hat nun QVP mit dem GaS zu tun? 

Wie ihr vielleicht wisst/ Sie vielleicht wissen, bewegt sich an unserer Schule gerade ganz schön viel :) und hier nur ein Beispiel: ein Leitbild für unsere Schule ist entwickelt – es befindet sich sogar schon auf unseren Aufgabenbüchern. Vieles andere ist noch nicht für alle sichtbar, aber in Arbeit und auf dem Weg.
Diese “Bewegung” haben wir unter anderem der Teilnahme an der 3. QVP Staffel zu verdanken, die Schulen hilft, die sich systematisch in den Kernbereichen Unterricht und Erziehung, Kooperationskultur und Schulmanagement weiterentwickeln wollen.

Wir hatten uns nämlich Ende des Schuljahres 2011/12 für die 3. QVP-Staffel beworben und sind angenommen worden. Seitdem werden wir vom LPMvon der Schulentwicklungsberaterin Frau Margarete Schorr betreut und haben schon eine ganze Menge auf den Weg gebracht, wie man auf dem Plakat erkennen kann. Das Plakat ist eine Art visualisierte Zusammenfassung, der Projekte, die wir in diesem Jahr systematisch in Angriff genommen und z.T. auch schon zum Abschluss gebracht haben.

In der ersten Woche der Sommerferien (vom 8. Juli bis 12. Juli) führten wir ein Projekt mit dem Schwerpunkt “Klang- und Rhythmusforschung” durch.
Dabei lernten die Teilnehmer verschiedene Zugänge zur Musik kennen. Mit Hilfe von Körperbewegung, Gehör, Gesang, Trommeln und fantasieerweckenden Tönen wurde die Welt der Rhythmen und Klänge entdeckt. Anhand tänzerischer Elemente erforschte man den eigenen Körper, der als Stimmgabel diente, und die eigenen Stimmen neu. Wir danken unserer Projektleiterin Celia Hummel für die schönen musikalischen Tage.

In der zweiten Woche der Sommerferien (15.07.-18.07.2013) stand ein erlebnispädagogisches Projekt im Wald auf dem Programm. Am ersten Tag haben wir uns „häuslich“, nein „wäldlich“ eingerichtet: mit dem Bau eines Waldsofas und einer Toilette. Mit interaktiven Spaziergängen und teamorientierten Spielen wurde die Natur ganz nah und bewusst erlebt. Ein Event war natürlich auch das Zubereiten vom Mittagessen: in der Hütte am Schenkelberg haben wir am zweiten Tag Spaghetti mit Wildkräuterpesto, am dritten Tag Würstchen und Ofenkartoffeln und am vierten Tag Gemüsesuppe zubereitet.

Wir danken unserem Projektleiter Guido Geissen für die erlebnisreichen Tage.

Am Freitag, den 19.07.2013, haben wir uns am Saarstrand gesonnt, eingebuddelt und uns ein wenig sportlich betätigt.

In der dritten Woche der Sommerferien (22.07-26.07.2013) hieß es: „Ruhe bitte, Aufnahme!“, denn unter professioneller Anleitung entstand das Hörspiel „Spiel um Dein Leben“. Wir haben in Teamarbeit ein eigenes Drehbuch verfasst und dann mit verteilten Rollen aufgenommen. „Diese Geschichte handelt von einem 11-jährigen Jungen, nennen wir ihn Leo. Leos einziges Hobby ist es, den ganzen Tag am Computer zu spielen. Unsere Geschichte beginnt an einem späten Abend, an dem Leo an seinem Computer sitzt, obwohl er schon seit 2 Stunden im Bett sein soll. Noch weiß Leo nicht, was ihm bevorsteht. Um Leo herum wird es dunkel …“.
Danke an unsere Projektleiterin Frau Sarah Vogelgesang für den auditiven Hochgenuss.

Mehr lesen…
Mit dem Verbleiben auf der Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies zur Verbesserung des Benutzererlebnisses einverstanden.
Tooltip-Text nicht geladen