Seite 2 von 10

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | | ▶▶

Wortsegelbeiträge Schuljahr 2014/2015

Wie in den vergangenen Jahren auch, haben auch in diesem Schuljahr viele Schülerinnen und Schüler der einzelnen Klassenstufen am Wortsegel-Wettbewerb teilgenommen – darunter auch Preisträger (an dieser Stelle wurde bereits berichtet).

Hier veröffentlichen wir mit Einverständnis der Schülerinnen und Schüler ihre Beiträge zum Wettbewerb:

Unterstützung für ein tolles Projekt: Kl. 10a1 packt Willkommensboxen für Flüchtlinge

In Zeiten von Krisen und Notlagen in Europa und der ganzen Welt steigen die Zahlen von oft traumatisierten Menschen, die meist aus Krisen- und Kriegsgebieten unter häufig lebensbedrohlichen Bedingungen die Flucht in für sie fremde Länder antreten. Um diesen Flüchtlingen, im konkreten Fall unbegleiteten, männlichen, jugendlichen Flüchtlingen im Alter von 15 – 18 Jahren zu helfen, haben sich Menschen im Saarland zusammengefunden und die Initiative “Refugee Welcome Box” gegründet. Der tolle Gedanke, der hinter dem Projekt steht, ist folgender: Die Bevölkerung wird animiert, Schuhkartons mit kleinen Aufmerksamkeiten zu füllen, die den Flüchtlingen ein herzlicheres Ankommen ermöglichen. Diese wunderschöne Idee wollte die Klasse 10a1 unterstützen und entschied sich im Rahmen der Sozialen Aktion dafür, Willkommensboxen für Flüchtlinge zu packen.

Die Schülerinnen und Schüler informierten Firmen und Geschäfte über die Aktion und erhielten einige Spenden (Schuhkartons von Deichmann, äußerst großzügige Spenden wie v.a. Kleidungsartikel und Hygieneprodukte vom Globus Güdingen, Hygieneartikel und Süßigkeiten von den DM-Filialen im Saarbasar und in der Futterstraße, Schreibwaren von der Buchhandlung Bock&Seip, eine Teespende vom Teegeschäft Tee Stricker, Stadtpläne vom Rathaus, Freikarten vom Theater Überzwerg und dem Kino 8 1/2 sowie Kugelschreiber und Taschenlampen von der Firma Kayser & Schneider Zerspanungstechnik GmbH – ganz herzlichen Dank an dieser Stelle noch einmal!). Diese wurden in die von jeder Schülerin und jedem Schüler liebevoll gestalteten Boxen verpackt und an zwei der Organisatoren der Aktion übergeben: Sarah Bremerstein, die im Clearinghaus in Völklingen mit den minderjährigen Flüchtlingen arbeitet und Manuel Hüther, der mit seinem Fahrradtaxi-Unternehmen “Velotaxi” ein Unterstützer des und Mitwirkender im “Refugee Welcome Box”-Team ist. Die beiden bedankten sich ganz herzlich für die 27 Boxen (eine davon stammt von Theaterpädagogin Elke Kremer vom Theater Überzwerg): “Wir sind noch immer sprachlos und überwältigt davon, dass sich diese Klasse so ins Zeug gelegt hat.”

Mehr lesen…

Bericht über die Oberstufensitzung am 4. Mai

Am 4. Mai fand während den ersten beiden Stunden in der Turnhalle unserer Schule eine Oberstufensitzung statt. Moderiert wurde diese von Frau Hallauer-Lang und den beiden Schülersprecherinnen Julia Sonnenrein und Jule Schlimmer. Zu dieser Sitzung, die den Schwerpunkt auf die gegenwärtige Situation der Oberstufe setzte, waren alle Schüler der Klassenstufen 10 und 11 eingeladen. Alle Schüler und Schülerinnen hatten die Möglichkeit Kritik an den bestehenden Umständen zu äußern. Aber auch konstruktive Anregungen diesbezüglich waren gewünscht und wurden ernstgenommen. Mit Hilfe der Ergebnisse der angeregten Diskussion werden nun Verbesserungsmöglichkeiten an der Situation der Oberstufe ausgearbeitet.

Jule Schlimmer

Kl. 8a1 erstellt Großstadtanthologie im Fach Deutsch

Etwas ganz Besonderes haben sich Deutschlehrerin Frau Melanie Schmitt und ihre Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a1 im Fach Deutsch ausgedacht: Die Erstellung einer Gedichtanthologie. An dieser Stelle werden nun die einzelnen Gedichte der Schülerinnen und Schüler veröffentlicht. Diese sind als PDF-Dateien lesbar, die durch Anklicken geöffnet werden können.

Die Gedichte der Schülerinnen und Schüler im einzelnen

Kennenlerntag der neuen 5er

Zum Kennenlernen trafen sich alle künftigen Fünftklässer zusammen mit ihren Eltern und den neuen Klassenlehrern an unserer Schule. Wir heißen hiermit alle sehr herzlich willkommen.
Neben der Klasseneinteilung gab es verschiedene Workshops (Kunst, Musik, Sport), viel gute Laune sowie Getränke und Kuchen. Den musikalischen Auftakt gestaltete die 10a1 mit ihrem Musiklehrer.
Allen Beteiligten der Eltern-, Schüler- und Lehrerschaft gilt ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement und die zahlreichen Kuchenspenden.
Den Neuankömmlingen wünschen wir nach den Ferien einen guten Start und viel Erfolg an unserer Schule.

Mehr lesen…

Spannender FGTS-Ausflug am Tag des mündlichen Abiturs

Am 11.06.2015, dem Tag des mündlichen Abiturs an unserer Schule, haben wir, ausgerüstet mit Tischtennis-, Badmintonschlägern und Bällen, mit 25 Kindern unserer FGTS einen ganztägigen Ausflug in den Deutsch-Französischen Garten gemacht. Nach einem gemeinsamen Picknick haben wir 2 Stunden die Minigolfanlage mit Draws, Fades, Slices und Hooks unsicher gemacht. Anschließend haben wir den schönen Sommertag spielerisch auf dem Spielplatz verbracht.

Hier ein paar Eindrücke von unserem ausgezeichneten Ballgefühl…

Mehr lesen…

Royal Jugglers gewinnen den Preis für die kreativste Band und den besten eigenen Song!

Beim erstmalig ausgerichteten Bandwettbewerb „Rock On“ gewinnt unsere Schulband den speziell ausgelobten Sonderpreis für die kreativste Band und den besten eigenen Song. The Royal Jugglers hatten sich trotz probetechnischer Schwierigkeiten im Vorfeld intensiv vorbereitet und konnten mit ihrem Programm, das ausschließlich aus eigenen Songs bestand, bei der Jury punkten. Die anderen Teilnehmer setzten alle auf den Wiedererkennungseffekt bewährter Rock- und Popsongs. Unsere Jungs gingen mit ihrem Konzept ein größeres Risiko ein, was aber schließlich belohnt wurde.

Herzlichen Glückwunsch!

Matthias Ernst

7. Platz beim Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia Leichtathletik

Am Mittwoch, dem 08.07.2015, fand im Saarbrücker Stadion Kieselhumes der diesjährige Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia Leichtathletik in der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2002-2005) statt. Bei dem als Mannschaftswettkampf durchgeführten Wettbewerb dürfen pro Mannschaft maximal 12 Schüler/-innen in den Disziplinen 50m-Sprint, Weitsprung, Hochsprung, 200g-Ballwurf, 800m-Lauf und 4×50m-Staffel an den Start gehen, wobei jeder Schüler / jede Schülerin für maximal drei Disziplinen startberechtigt ist. Von insgesamt 17 saarländischen Schulmannschaften belegte unser Schulteam durch eine geschlossene Mannschaftsleistung im Endergebnis mit 4623 Punkten einen guten 7. Platz. Die beste Einzelleistung erzielte hierbei Ulrich Fuachi-Schramm, der mit einer Zeit von 6,99s über die 50m-Strecke an diesem Tag der schnellste Sprinter aller gestarteten Schüler war. Ein weiterer eifriger Punktesammler war Meiko Schütz, der in seinem ersten Hochsprungwettkampf eine Höhe von 1,36m übersprang und die 800m-Strecke in einer Zeit von 2:39,97min zurücklegte, somit in der Disziplineneinzelwertung jeweils einen Top-6-Platz belegte.

Die weiteren Ergebnisse sind unter folgendem Link einzusehen:

Homepage der Ergebnisse von Jugend trainiert für Olympia

Lars Albert und Walter Geimer

Die Mannschaft im Überblick

Lars Albert, Maja Sonnenrein, Noa Reinbach, Marleen Gnanou, Hagen Johannes, Ulrich Fuachi-Schramm, Darius Abdeli, Meiko Schütz (h. R. v. l. n. r.)
Luca Kollmannsperger, Paul Berberich, Denni Laketa, Jan Müller, Lars Fretter, David Hartmann, Walter Geimer (v. R. v. l. n. r.)

Mehr lesen…

Vorstellung des Sommerferienprogramms 2015 (27.07-13.08.2015)

Auch in den ersten 3 Wochen der Sommerferien hat unsere FGTS wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm auf die Beine gestellt…

In der ersten Woche der Sommerferien (27.07.2015 bis 31.07.2015) möchten wir mit den Schülerinnen und Schülern unter professioneller Anleitung des Choreographen Oliver Reinshagen ein Hip Hop-Projekt durchführen. Beginnen wird das Projekt mit einer Einführung in die Geschichte und Hintergründe der Hip Hop-Kultur. Die Schülerinnen und Schüler erlernen zu Beginn grundlegende Bewegungsabläufe und Elemente des Hip Hop und Breakdance. Auf dieser Grundlage werden verschiedene Choreographien erarbeitet. Und dann heißt es „Let´s dance”…

In der zweiten Woche (03.08.2015 bis 07.08.2015) werden wir mit einer Künstlerin ein Sandkunstprojekt durchführen und Bilder aus verschiedenfarbigem Sand herstellen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, die Motive könnt ihr frei wählen. Zum Abschluss möchten wir gemeinsam einen Tisch-Zen Garten anlegen.

In der dritten Woche der Sommerferien werden wir in den ersten beiden Tagen (10.08.2015 und 11.08.2015) ganztägig ein „Erlebnispädagogisches Steinzeitprojekt“ im Wald durchführen Mit der Projektleiterin Annette Violaine Böhme möchten wir in einem zweitägigen Workshop, das Leben unserer Vorfahren besser kennenlernen und Naturerfahrungen sammeln. Die großen Themenbereiche wie Werkzeuge und Feuer sowie Kunst und Höhlenmalerei sind Gegenstand des Projektes. Wir werden selber Feuer schlagen, Stockbrot machen und mit Ton Steinzeitlichter anfertigen. Außerdem möchten wir selber Naturfarben herstellen und mit Fingern bzw. „Pinseln“ (Holzstöcke, deren Spitzen platt geklopft werden und dadurch ausgefranst sind) auf Blätter Höhlenmalereien mit typischen Tierabbildungen bzw. Jagdszenen anfertigen.

Mehr lesen…

Das GaS – mit Welt- und Weitblick, in ganz besonderem Maße gastfreundlich!

Mädchenchor der Kathedrale von Lyon zu Gast bei Schülern unserer Schule

Die SZ schrieb in ihrem Artikel (vom 10.7.15) über den Aufenthalt des Mädchenchores der Kathedrale von Lyon in Saarbrücken (vom 7. bis 9.Juli) und das Konzert mit den Nauwieser Sängerknaben (am 7.Juli), dass die Mädchen bei Schülern von drei Gymnasien untergekommen seien. Was für eine Berichterstattung! Ganz ehrlich und hier können wir uns als Gymnasium am Schloss sehr wohl auf die Schulter klopfen: Wir haben ungelogen 26 (!) von 28 Mädchen – d.h. 93% – unterbringen können! Einen ganzen Tag sind die Französinnen auch mit ihren “Gastgeschwistern“ im Unterricht mitgegangen. Kein leichtes Unterfangen, wenn man bedenkt, dass keine der Damen der deutschen Sprache mächtig war – sie sprachen nur Französisch, in einigen Fällen Englisch oder auch Spanisch – und die Zeugniskonferenzen soeben beendet waren und somit auch im Unterricht ein anderer Wind weht, weil alle am liebsten schon Ferien hätten :).

In jedem Falle, war es eine wunderbare Herausforderung und Erfahrung für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule (und deren Familien), die sich bereit erklärt hatten, die Sängerinnen für zwei Nächte zu beherbergen und zu verköstigen. Die Erfahrung, sich auch mit Händen und Füßen verständigen zu können und mit dem in der Schule erworbenen Sprachkenntnissen zu verstehen, was der andere sagt bzw. sich verständlich zu machen, kann man im Unterricht – leider – nicht ermöglichen.

Mehr lesen…
Seite 2 von 10

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | | ▶▶
Mit dem Verbleiben auf der Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies zur Verbesserung des Benutzererlebnisses einverstanden.
Tooltip-Text nicht geladen