Fremdsprachen am Gymnasium am Schloss

1. Allgemein

Grundsätzlich orientiert sich der Fremdsprachenunterricht an unserer Schule an den neuen Bildungsstandards, die die fachbezogenen Kompetenzen einschließlich zugrunde liegender Wissensbestände, die Schülerinnen und Schüler bis zu einem bestimmten Zeitpunkt ihres Bildungsganges erreicht haben sollen, beschreiben und damit bundesweit vergleichbar machen.

Diese bundesweiten Bildungsstandards finden sich in den saarländischen Lehrplänen für die einzelnen Klassenstufen wieder. Unsere modernen und attraktiven Lehrwerke
orientieren sich dabei an dem Erwerb der mündlichen und schriftlichen Kompetenzen auf der Grundlage des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR).

2. Sprachenfolge

Das Gymnasium am Schloss beginnt den Fremdsprachenunterricht in der Klassenstufe 5 mit FRANZÖSISCH [hier klicken] als 1. Fremdsprache.

Damit führen wir konsequent den Französischerwerb aus der Grundschule weiter und geben der Sprache unserer Nachbarn ein besonderes Gewicht. Siehe hierzu das Sprachenkonzept des Bildungsministeriums sowie die Eckpunkte Frankreich Strategie.

In der Klassenstufe 5 gehen wir auf die besondere Übergangssituation im Fach Französisch ein und berücksichtigen die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler. Das eingeführte Lehrwerk (s.o.) wirkt durch seinen realitätsnahen und spielerischen Zugang sehr motivierend. Es ist so konzipiert, dass ein problemloser Einstieg in das Erlernen der französischen Sprache auch ohne Vorkenntnisse möglich ist. Unser Hauptanliegen ist es, eine einheitliche Grundlage für alle „Neuen“ zu schaffen. Dies unterstützen wir nicht nur gezielt im Unterricht, sondern bei im Bedarf auch durch ein zusätzliches Förderangebot am Nachmittag im Rahmen der FGTS.

Französisch in seiner Funktion als Nachbarsprache und als spezifisch saarländische Kompetenzsprache im Hinblick auf die bundesrepublikanische Sprachenlandschaft stellt an unserer Schule zusammen mit der weltweiten Verkehrssprache Englisch die wesentliche Grundlage für eine spätere berufliche bzw. universitäre Laufbahn dar.

Aufbauend auf dem Erwerb grundlegender Kenntnisse und Methoden in der weitergeführten Fremdsprache Französisch schließt sich ENGLISCH [hier klicken] als 2. Fremdsprache für alle Schülerinnen und Schüler in der Klassenstufe 6 an.

Dieses frühe Sprachangebot wird ergänzt durch die Möglichkeit, in der Klassenstufe 10 SPANISCH [hier klicken] als 3. Fremdsprache zu wählen.

Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule erhalten somit die Möglichkeit, Spanisch als eine weitere lebende Fremdsprache zu erlernen und mit der Jahrgangsstufe 12 auf dem Niveau B1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR) zu beenden.
Damit trägt unsere Schule der weltweiten Bedeutung dieser originär europäischen Sprache für die politisch und wirtschaftlich aufstrebenden Nationen in Süd- und Mittelamerika Rechnung.

3. Unterstützung beim Erwerb von Zertifikaten

Dabei unterstützen und fördern wir unsere Schülerinnen und Schüler beim Erwerb von international hochwertigen Fremdsprachenzertifikaten. Die Vorbereitung auf die (freiwilligen) Prüfungen findet in Arbeitsgemeinschaften statt:

Seit 2014 kooperiert das Gymnasium am Schloss als preparation centre mit dem Verband der Volkshochschulen des Saarlandes , der als Prüfungszentrum für das Saarland die Prüfungen zum Erwerb von Cambridge-ESOL Zertifikaten organisiert.

Da diese Kooperation vom Bildungsministerium gefördert wird, reduzieren sich die Anmeldegebühren für Prüfungen, die im Rahmen dieses Kooperationsvertrags abgelegt werden.
Die Vorbereitung auf die (freiwilligen) Prüfungen findet in Arbeitsgemeinschaften oder im Rahmen des Seminarfachs Englisch statt.

4. Fremdsprachenassistenten

Fast in jedem Schuljahr hat unsere Schule einen Fremdsprachenassistenten aus Frankreich oder England. Mit 12 Wochenstunden unterstützen sie die Arbeit der Fremdsprachenlehrer im Unterricht. Dabei sind sie als Muttersprachler und Repräsentanten ihres Landes von hohem Motivationswert für unsere Schüler.

5. Auslandsaufenthalte

Wir motivieren unsere Schüler zu längeren Auslandsaufenthalten und unterstützen sie bei der Vorbereitung und Durchführung nach Kräften. Im Gegenzug sind Schüler aus vielen Ländern der Welt bei uns regelmäßig zu Gast. Ansprechpartnerin für diesen Bereich ist Frau Grannemann.

6. Austauch mit Frankreich

Zudem bieten wir den Schülern die Möglichkeit, durch Austauschprogramme der verschiedensten Art v.a. ihre Französischkenntnisse zu vertiefen und in lebensnahem Umfeld anzuwenden. Der Austausch mit Thionville wird von den Französisch-Fachkollegen im rollierenden System
betreut. Bei Fragen zu den individuellen Austauschprogrammen wenden Sie sich gerne an Frau
Simmler.

Übersicht über die Schüler-Austausch-Programme mit Frankreich

Übersicht Schüleraustausch 2016

Anbei weitere Informationen zu den drei individuellen Austauschprogrammen:

Erfahrungsberichte von Schülern, die im Schuljahr 2013/2014 am Schuman-Programm teilnahmen:

Erfahrungsberichte von Schülern, die am Brigitte Sauzay-Programm teilgenommen haben:



7. Teilnahme an Fremdsprachenwettbewerben

In den vergangenen Jahren hat unsere Schule immer wieder erfolgreich an Wettbewerben auf Landes- und Bundesebene teilgenommen (Bundeswettbewerb für Fremdsprachen-Ansprechpartnerin ist Frau Schwingel, die euch gerne berät). Artikel und Berichte dazu finden Sie unterhalb:

Außerdem nehmen wir, seitdem es den Vorlesewettbewerb Französisch im Saarland gibt, auch erfolgreich daran teil. Siehe dazu die Berichte unterhalb:

Und auch an dem Wettbewerb „concours des dix mots“ haben Schüler unserer Schule erfolgreich teilgenommen.

8. Theaterbesuche

Theateraufführungen in französischer Sprache (Le Carreau, Forbach) und in englischer Sprache (Aufführungen der White Horse Company, Hamburg in der Schule) ergänzen den Unterricht und schaffen Erfolgserlebnisse.