La Chanson à l‘école: ein Sonderpreis für unsere Schule und das Collège Himmelsberg

Schon mehrmals haben wir über die Teilnahme unseres Gymnasiums zusammen mit dem Coll?ge Himmelsberg an der großen Eröffnungsveranstaltung des 20jährigen Jubiläums des Festivals Mir rédde Platt in Sarreguemines berichtet. Diese Veranstaltung war sozusagen der Startschuss für eine langfristige Austauschpartnerschaft für die Unterstufenklassen unserer beiden Schulen.
Und nun hat diese musikalische Engagement noch einen weiteren Erfolg mit sich gebracht: im Rahmen des jährlichen Wettbewerbs La chanson à l‘école unter der Schirmherrschaft des Ministers für Bildung und Kultur, Herrn Ulrich Commerçon, erhielten unsere beiden Schulen einen Sonderpreis in Höhe von je 500 €!
Die offizielle Preisverleihung fand am Dienstag, den 30.10.2018 im großen Saal des Bildungsministerims statt (La Radio Sarroise a filmé la remise des prix – voilà le lien (ça commence à 18 min. 27 sec.). Sebastian Mohr als Schülervertreter nahm die Urkunden und Glückwünsche des Ministers für die im letzten Schuljahr beteiligten Klassen 6b1 und 6b2 entgegen. Die beiden Schulen waren bei der Ehrung mit ihren SchulleiterInnen Mme Carine Gros und Herrn Peter Geckeis, dem stellvertretenden Schulleiter vom Collège Himmelsberg, M. Jacques Beck, sowie den französischen Kolleginnen Mme Christine Hemmert und Mme Murielle Branstett sowie von unserer Seite Frau Manuela Simmler und Herrn Gustav Dettmer vertreten.

Der Schirmherr und die offiziellen VertreterInnen des Wettbewerbs sowie unserer beiden Schulen:

Der Schirmherr und die offiziellen VertreterInnen des Wettbewerbs sowie unserer beiden Schulen.
Der Schirmherr und die offiziellen VertreterInnen des Wettbewerbs sowie unserer beiden Schulen.

Der große Erfolg des ersten Kooperationsjahres zwischen unseren beiden Schulen ist Motivation für alle Beteiligten, diese wichtige grenznahe und -überschreitende Partnerschaft weiterzuführen und mit Leben zu erfüllen. Mme Gros bekräftigte anlässlich der Preisverleihung ihr großes Interesse an der weiteren erfolgreichen Umsetzung der Begegnungsmöglichkeit für unsere jungen SchülerInnen.
Und die Vorbereitungen dazu sind bereits in vollem Gange, erste Briefkontakte der beteiligten jeweils vier Klassen beider Schulen werden umgesetzt, und die ersten Besuche werden noch vor Weihnachten bzw. Anfang nächsten Jahres stattfinden – welch eine unverzichtbare Chance für alle Jugendlichen, ihren Nachbarn an der Saar auf der deutschen sowie der französischen Seite in freundschaftlicher Nähe kennenzulernen!
Wie heißt es so treffend im Liedtext, bekräftigt von M. Kuchly anlässlich der Unterzeichnung des Austauschabkommens im letzten Schuljahr? MIR SIN VOM SELWE LAND!
Viel Erfolg und Spaß!

Anbei noch ein Artikel über den Sonderpreis für unsere Schule und das Collège Himmelsberg aus der französischen Tageszeitung Republicain Lorrain als PDF.

Text: Gustav Dettmer
Fotos: Urheber: LPM – D. Geid