Schüler Kl. 8a1 Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2. Preis

Detective Smith auf Silbermission

Schüler der Klasse 8a1 gewinnen 2. Preis beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Auch in diesem Jahr hat unsere Schule am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilgenommen. Einen Erfolg verzeichnen konnten Noah Anna, Florian Bachmann, Nils Morsch und Jaron Prowald aus der Klasse 8a1, deren Wettbewerbsbeitrag mit einem 2. Preis auf Landesebene ausgezeichnet wurde.

Das Werk der vier Schüler beginnt mit dem Mord an dem renommierten Wissenschaftler Prof. Brown, also einem vermutlich gewöhnlichen Fall für Detective Smith. Das könnte man meinen, doch der Detective wird von seinem Vorgesetzten, Darth Vader, in einem Raumschiff zur Mission geschickt, das in einem Asteroidenfeld abstürzt und anschließend von einem abscheulichen Rancor angegriffen wird. Schließlich gelangt Smith zu dem als „No Secret Base“ ausgeschilderten Geheimquartier der Verbrecher und kann den Mörder dingfest machen.
Das klingt schon nach vielen Details? Es kommen noch weitere hinzu, denn die Geschichte wurde auf Englisch versprachlicht und mit Spielfiguren verfilmt, sodass sie sich aus zahlreichen Einzelbildern zusammensetzt. Diese Mühe war der Jury des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen einen 2. Preis wert, der den Schülern am Mittwoch, dem 13. Mai, bei einer Feier im Ministerium für Bildung und Kultur in Saarbrücken verliehen wurde.

Daneben haben auch andere Schüler unserer Schule ihr Interesse an Fremdsprachen unter Beweis gestellt und am Wettbewerb teilgenommen. Dies ist zum einen möglich im Rahmen des Team-Wettbewerbs, bei dem ein Film, ein Theaterstück oder ein Spiel in einer oder mehreren Schulfremdsprachen entwickelt wird. Lily Carnell-Crocker, Jona Marie Ricken, Lotte Schlimmer und Helene Schmidt (ebenfalls aus der Klasse 8a1) haben sich gleich für zwei Sprachen, die an unserer Schule unterrichtet werden, entschieden: Ihr Film behandelt Probleme zwischen US-amerikanischen Schülerinnen und deren französischen Austauschpartnerinnen und wurde mit einem Anerkennungspreis gewürdigt. Zum anderen kann man auch als Einzelstarter am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilnehmen, wenn man mindestens in der 8. Klasse ist. In diesem Fall muss man zuhause einen Vorlesetext aufzeichnen und sich frei zu einem Bildimpuls äußern. Ergänzend dazu findet eine Klausur in der Schule statt, in der Hör- und Leseverstehen, Landeskunde, Wortschatz und kreatives Schreiben abgeprüft werden. Amina Beetari (ebenfalls aus der Klasse 8a1) hat sich an die Prüfung herangewagt und erzielte einen Anerkennungspreis.

Hast du auch Lust bekommen, einzeln oder im Team zu zeigen, was du in Französisch, Englisch, Spanisch, Latein oder sogar in mehreren dieser Sprachen drauf hast? Unsere Schule bietet zur Vorbereitung auf den Wettbewerb eine freiwillige AG an, damit du die Aufgaben kennenlernen kannst und/oder Gelegenheit hast, gemeinsam mit deinen Teammitgliedern Ideen auszutauschen und an den Beiträgen zu feilen. Informationen zum Wettbewerb findest du auf der Homepage des Bundeswettbewerb Fremdsprachen
oder du sprichst einfach Frau Schwingel an.