Vorlese-Wettbewerb 2015

Schülerin Berit Neuschwander berichtet von ihrer Teilnahme am Vorlesewettbewerb:

Nachdem ich mich dazu entschlossen hatte, dieses Jahr am Vorlesewettbewerb unserer Schule teilzunehmen und es geschafft habe, mich gegen die beiden Gewinner der beiden anderen Klassen durchzusetzen, durfte ich im Rathaus am Stadtentscheid im Rathaus teilnehmen.

Das war schon etwas ganz anderes, weil dort die Gewinner aller anderen Saarbrücker Schulen teilgenommen haben. Zuerst mussten alle nacheinander ihren vorbereiteten Text vorlesen, nachdem sie ihn, mit ein paar einleitenden Worten vorgestellt hatten.
Ich war sehr aufgeregt, weil ich dachte, man könnte die einleitenden Worte auch ablesen. Da das aber niemand gemacht hat, habe ich ihn aus dem Gedächtnis vorgetragen. War wohl nicht die beste Idee. Mit dem Vorlesen allerdings, war ich sehr zufrieden.
Danach mussten alle nacheinander aus einem Buch vorlesen. Jeder circa zwei bis drei Minuten fortlaufend. Das war richtig spannend, weil man im Voraus nicht wusste, ob die Passage des Textes vielleicht schwieriger sein würde, als die des Vorgängers. Aber auch damit war ich zufrieden. Nachdem die Jury sich zur Beratung zurückgezogen hatte, war die Spannung erst richtig groß. Nach der Bekanntgabe der Gewinner, bekam noch jeder ein Buch und eine Urkunde.

Ich wäre gerne noch weiter gekommen, aber es kann immer sein, dass jemand bei einem Wettbewerb besser ist und somit auch verdient gewinnt. Es war eine tolle und lehrreiche Erfahrung, die ich jederzeit wiederholen würde (dieses Mal allerdings mit geübtem einleitenden Text ?).

Text: Berit Neuschwander

Vorlesewettbewerb 2015
Vorlesewettbewerb 2015
Vorlesewettbewerb 2015