Darstellendes Spiel

Aktuelle Situation des Faches

Seit dem Schuljahr 2009/2010 existiert das zweistündige Schulfach Darstellendes Spiel am Gymnasium am Schloss – und erfreut sich steigender Beliebtheit.

So gibt es in diesem Schuljahr 2016/17 drei Kurse:

  • Klassenstufe 10: 25 SchülerInnen
  • Klassenstufe 11: 24 SchülerInnen
  • Klassenstufe 12: 20 SchülerInnen

Die Kurse werden seit dem zweiten Halbjahr im Schuljahr 2014/2015 in den Räumlichkeiten einer ehemaligen Druckerei in der Talstraße unterrichtet, wo mit Raum 007 ein großer Saal zur Verfügung steht. Zudem findet teils auch Unterricht in Räumlichkeiten des Gymnasiums am Schloss statt. Als FachlehrerInnen arbeiten Frau Susanne Simon und Herr Benedikt Hoster mit den SchülerInnen.

Seit dem Schuljahr 2012/2013 ist das Gymnasium am Schloss Kooperationsschule des Theater Überzwerg, so dass Schule und Theater gemeinsame Wege gehen. So kam es im März 2014 zu einer Inszenierung des Stückes “Hello – goodbye” des DS12-3-Kurses, die ein voller Erfolg war! Im Schuljahr 2014/2015 inszenierte der DS12-4-Kurs David Paquéts Stück “2 Uhr 14” am Theater Überzwerg.

Auch in diesem Schuljahr werden Theater Überzwerg und Gymnasium am Schloss wieder gemeinsame Wege gehen und Projekte angehen.

Für weitere Informationen oder bezüglich einer Kontaktaufnahme stehe ich Ihnen gerne unter E-Mail: benedikt.hoster@gymnasium-am-schloss.de zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Benedikt Hoster
(Fachlehrer Darstellendes Spiel)

Fachbereich Darstellendes Spiel stellt sich vor

„Schultheater“‚ „Schulspiel“, „szenisches Darstellen“, „Darstellendes Spiel“ – zahlreiche Begriffe bezeichnen einen Bereich mit so vielfältigen Inhalten wie Stegreif- und Rollenspielen,
fächerübergreifenden Projekten oder der Inszenierung eines Theaterstückes. Dabei hat sich der
Begriff ‚Darstellendes Spiel‘ auch in der Fachdiskussion durchgesetzt. Als ganzheitlich auf die
Entwicklung der Persönlichkeit des Schülers / der Schülerin ausgerichtetes Unterrichtsangebot
erfüllt das Fach Darstellendes Spiel viele Forderungen aktueller methodisch-didaktischer
Diskussionen und bildungspolitischer Debatten.

Das Fach Darstellendes Spiel kann in der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe als
zweistündiges Wahlpflichtfach, in der Hauptphase als zweistündiger G-Kurs angeboten werden.
Beim Darstellenden Spiel existiert ein Spannungsverhältnis zwischen Ästhetik und Pädagogik. Der
Anspruch des Theaters zielt auf die Zuschauer; der Anspruch des Darstellenden Spiels zielt in
erster Linie auf den Schüler / die Schülerin und dann erst auf den Zuschauer, das heißt, die
Schüler/-innen und die Darstellungsprozesse, der Einsatz des Körpers sowie die gestischen und
mimischen Möglichkeiten der Schüler/-innen stehen im Mittelpunkt.

Das Darstellende Spiel besitzt also eine pädagogisch-ästhetische Dimension, die es vom
professionellen Theater unterscheidet. Es geht dabei um die Förderung der ästhetischen Bildung
der Schüler/-innen und um die Erweiterung ihrer eigenen Handlungs- und
Kommunikationsmöglichkeiten. (Quelle: Vorwort Lehrplan Darstellendes Spiel Einführungsphase)

Erfreulicherweise ist dieses Fach inwzischen zum Bestandteil der Stundentafel an saarländischen Gymnasien und Gesamtschulen geworden und auch am Gymnasium am Schloss.

Nach dreijähriger Anlaufzeit kann bereits auf einige Aktionen zurückgeblickt werden:

  • Theaterarbeit in Klassenstufe 10-12
  • Vielzählige Theaterbesuche auf diversen Bühnen in Saarbrücken
  • Blick hinter die Kulissen beim Theater durch Staatstheaterführung mit Horst-Dieter Bächle
  • Professionelles Theater an der Schule: DIE WANZE (Frank Engelhardt; in Kooperation mit dem Otto-Hahn-Gymnasium), KLAMMS KRIEG (Martin Huber)
  • Workshops mit professionellen Theaterpädagogen am Saarländischen Staatstheater

Der Fachbereich befindet sich im Aufbau und kann sukzessive über mehr Ereignisse und Erfolgserlebnisse berichten.

Lehrpläne des Fachs Darstellendes Spiel

Die Lehrpläne des Fachs Darstellendes Spiel sind online auf dem Bildungsserver des Saarlands einzusehen.


Aktivitäten des Fachbereichs Darstellendes Spiel

DS12-6 Szenencollage

“Wie soll ich´s halten künftig?” – DS12-6-Abschlusspräsentation “Cyrano 2017” ein voller Erfolg!

Kurz vor Ende des Unterrichts der Klassenstufe 12 (Sonntag, den 26. März 2017) präsentierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Darstellenden Spiel-Kurses DS12-6 des Gymnasiums am Schloss die Eigenproduktion “Cyrano 2017”, die beim Publikum sehr gut ankam und zu Recht mit minutenlangem Applaus belohnt wurde. Grundlage der gemeinsamen Arbeit vom Theater Überzwerg und dem Gymnasium am Schloss war ein Monolog der Hauptfigur Cyrano aus Edmond Rostands Komödie “Cyrano de Bergerac”, in der die Figur zunächst über Zumutungen seines Lebens schimpft (“Wie soll ich´s halten künftig?”), um danach seine Sehnsüchte und Wünsche preiszugeben.[weiterlesen]


Gastspiel Sophie Scholl

Überzwerg-Gastspiel “Sophie Scholl” sorgt für Begeisterung bei DS-Schülern

Kurz vor Schuljahresende kamen die Schülerinnen und Schüler der Darstellendes Spiel-Kurse Klasse 10 (Leitung: Frau Simon) und Klasse 11 (Leitung: Herr Hoster) in einen ganz besonderen Genuss: Das Einpersonenstück “Sophie Scholl” des Theaters Überzwerg gastierte im DS-Raum 007 und führte dadurch die Tradition an unserer Schule, dass in jedem Schuljahr ein professionelles Theaterstück ans Schloss geholt wird, fort. [weiterlesen]


Darstellendes Spiel-Kurs 12-5

Kurzweiliger Abend im Theater Überzwerg: Abschlussinszenierung “Antonius und Cleopatra” des DS12-5-Kurses

Dass Shakespeare auch in heutigen Zeiten noch fesselnd und humorvoll sein kann, bewiesen die 19 Schülerinnen und Schüler des Darstellendes Spiel-Kurses der Klassenstufe 12 des Gymnasiums am Schloss mit ihrer modernen Fassung des Klassikers „Antonius und Cleopatra“, die am Samstag (12.03.2016) im Theater Überzwerg ihre Premiere hatte. Vor ausverkauftem Haus auf der Probenbühne kamen die gut 70 Zuschauer in den Genuss einer kurzweiligen Veranstaltung. Der Vierakter handelt von der Liebe und dem tragischen Schicksal des römischen Generals Marcus Antonius und der ägyptischen Königin Cleopatra und wurde mit viel Witz auf die Bühne gebracht, so dass es ein Krokodil (Julian Strothmann) auf dem Nil zu verscheuchen galt, ein Liebesbrief auf Klopapier die Empfängerin Cleopatra erreichte und bei der Seeschlacht von Actium das Publikum mit Tischtennisbällen beschossen wurde. Alles in allem war es eine sehr gelungene Veranstaltung – und bereits die dritte Inszenierung, die das Theater Überzwerg und das Gymnasium am Schloss in Saarbrücken gemeinsam auf die Bühne brachten.[weiterlesen]


DS12-4-Inszenierung

DS12-4-Kurs begeistert mit Inszenierung des Stücks „2 Uhr 14“ im Theater Überzwerg

Am Samstag, dem 21. März fand die viel gefeierte Abschlusspräsentation des Darstellendes Spiel-Kurses Klassenstufe 12 vom Gymnasium am Schloss am Theater Überzwerg statt. Die einstündige Aufführung von David Paquets Stück „2 Uhr 14“ begeisterte die anwesenden Zuschauer und belohnte die 15 Schülerinnen und Schüler für ihre tolle Arbeit. Bereits seit Beginn der Klassenstufe 12 beschäftigte sich der Kurs mit dem Text und der Inszenierungsarbeit. Nach drei Intensivprobentagen am Theater Überzwerg mit deren Künstlerischen Leiter Bob Ziegenbalg, mit dem das Gymnasium am Schloss seit mehreren Jahren kooperiert, mündete die Vorbereitung mit einer Punktlandung in der gelungenen Aufführung. [weiterlesen]


DS12-4-Kurs präsentiert “2 Uhr 14” von David Paquet am Theater Überzwerg

Am Samstag, dem 21. März um 19:30 Uhr findet die Abschlusspräsentation des Darstellendes Spiel-Kurses Klassenstufe 12 auf der Probebühne des Theaters Überzwerg statt. Die 15 Schülerinnen und Schüler haben sich für die Inszenierung des Stücks “2 Uhr 14” von David Paquet entschieden. [weiterlesen]


Staatstheaterführungen DS-Kurse 10-12 mit Horst-Dieter Bächle

Darstellendes Spiel-Kurse erkunden renoviertes Staatstheater

Die DS-Kurse der Klassenstufen 10, 11 und 12 erhielten bei zwei Führungen Einblicke hinter die Kulissen des renovierten Staatstheaters in Saarbrücken. Horst-Dieter Bächle führte die Schülerinnen und Schüler mit seiner angenehm informierenden Art durch die einzelnen Abteilungen des 1938 erbauten und im vergangenen Jahr renovierten Staatstheaters. [mehr]


DS12-3-Inszenierung Hello-goodbye

DS12-3-Kurs führte Stück “Hello – goodbye” am Theater Überzwerg auf

Wieder einmal war es soweit und doch dieses Mal ganz anders: Zwei Jahre Theaterunterricht im Fach “Darstellendes Spiel” am Gymnasium am Schloss endeten. Mit der Inszenierung des Stücks “Hello – goodbye” gelang den 16 Schülerinnen und Schülern des DS-Kurses am Ende des Schuljahres 2013/2014 eine tolle Abschlusspräsentation, die erstmals – wie auch große Teile des Unterrichts – am Theater Überzwerg stattfand. Dessen Künstlerischer Leiter Bob Ziegenbalg und sein Überzwerg-Team gewährten den Schülern Einblicke vor und hinter die Kulissen eines professionellen Theaterbetriebs, die für beide Seiten äußerst interessant waren. [mehr]


Szenische Lesung Großstadtlyrik

Gedichte einmal anders – Großstadtlyrik szenisch gelesen

Am Montag vor den Weihnachtsferien – nahezu genau drei Jahre nach der letztmaligen szenischen Lesung der “Großstadtlyrik” in unserer Schulaula – inszenierten Eva Coenen und Nicolas Bertholet eine Vielzahl von Gedichten, die die Oberstufenschüler aus ihrem Deutschunterricht kennen. Den Anwesenden bereitete das Zuschauen, der mit Herzblut und guter Laune spielenden Schauspieler des Theater Überzwergs eine große Freude, die auch in den Nachgesprächen im Anschluss an die beiden Lesungen zum Ausdruck kam. [weiterlesen]


Maskentheater

DS12-2-Kurs findet mit Maskentheater-Stück “Kämpfen” tollen Abschluss

Am vorletzten Schultag des aktuellen Abiturjahrgangs führte der DS12-2-Kurs in der Schulaula vor mehr als 50 begeisterten Zuschauern seine Abschlusspräsentation auf. Das selbst erstellte Stück mit dem Titel “Kämpfen” funktionierte dank der Livemusik am Klavier von Kursteilnehmer Francesco Torsello nahezu gänzlich ohne Sprache und bediente sich neben Elementen des Maskentheaters auch im Bereich des Tanz- sowie Schwarzlichttheaters. Die bunte Mischung wusste in kurzweiligen 25 Minuten die Anwesenden zu überzeugen. [mehr]


Katharina Schüßler

Ehemalige Schlossschülerin Katharina Schüßler stellt Studiengang “Kreative Therapie” vor DS11-Schülern vor

Die ehemalige Schlossschülerin Katharina Schüßler (Abiturjahrgang 2009) studiert inzwischen “Kreative Therapie” im niederländischen Heerlen. Im Rahmen ihrer Ausbildung stellte sie am vergangenen Freitag, 15. März, mit Herzblut ihren Studiengang in einem praxisorientierten, kurzweiligen Vortrag vor begeisterten SchülerInnen des DS11-Kurses vor.

“Nach meinem Abitur am Gymnasium am Schloss im Jahr 2009 und kurzzeitigem Französisch-/Englisch-Studium in Trier entschied ich mich dazu, meine Leidenschaft bezüglich des Tanzens auch berufsorientiert weiterzuverfolgen, so dass ich mich für den Studiengang “Kreative Therapie” in Heerlen beworben habe”, erläutert Katharina ihre Studienentscheidung und fügt an, was man sich darunter vorstellen kann: “Kreative Therapie ist eine therapeutische Behandlungsform, die bei Klienten mit psychischen, sozialen und physischen Problemen in verschiedenen Institutionen eingesetzt wird.” [mehr]


Szenische Lesung „Großstadtlyrik“ begeistert Oberstufenschüler

Szenische Lesung

Kurz vor Beginn der Weihnachtsferien (Dienstag, 18.12.2012) kam es in der Schulaula zweimal zu einem besonderen Erlebnis: Die beiden Schauspieler des Theater Überzwerg, Eva Coenen und Nicolas Bertholet, hielten vor Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 10 bis 12 (aufgrund der großen Nachfrage) zweimal hintereinander eine szenische Lesung zum Thema „Großstadtlyrik“. Die Anwesenden waren begeistert – was sich auch in den Nachgesprächen mit den Schülern und Schauspielern noch einmal bestätigte. [mehr]


Fuehrung im Staatstheater

DS11-Kurs blickt hinter Kulissen – Staatstheaterführung mit Horst-Dieter Bächle

In der letzten DS11-Sitzung im Schuljahr 2011/2012 wurde mit der Staatstheaterführung vom saarländischen Theaterexperten Horst-Dieter Bächle ein gelungener Abschluss für ein Jahr gemeinsame Theaterarbeit gefunden. Dabei erhielten die SchülerInnen einen mit höchst interessanten Anekdoten gespickten Einblick in die Geschichte, die Architektur und die Berufsfelder des Saarbrücker Staatstheaters. [mehr]


DS12-Aufführung Versinken

DS12-1-Abschlusspräsentation “Versinken” voller Erfolg

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ersten Darstellendes Spiel-Oberstufenkurses am Gymnasium am Schloss zeigten am Donnerstag, 16.02.2012 ihre Abschlusspräsentation nach zwei Jahren Theaterarbeit. Die Szenencollage setzte sich aus vielen Elementen des DS-Unterrichts zusammen, hauptsächlich zeigten die Schüler eine Szenen-Collage der Arbeit zu dem Verb “Versinken”, die mit Inszenierungen des dadaistischen Gedichts “Anna Blume” von Kurt Schwitters ergänzt wurde. [mehr]


Martin Huber spielte „Klamms Krieg“ vor DS-Schülern

Der in Saarbrücken lebende und auf hiesigen Bühnen oft zu sehende Schauspieler und Regisseur Martin Huber spielte am vergangenen Donnerstag (26.01.2012) vor 47 begeisterten Schülerinnen und Schülern der DS-Kurse der Jahrgangsstufen 10, 11 und 12 das Drama „Klamms Krieg“. [mehr]


Workshop mit Zagermann

DS-Theater-Workshop mit Schauspieler Simon Zagermann

Anfang November fand im Staatstheater ein Theater-Workshop mit Schauspieler Simon Zagermann statt. Der Gastschauspieler im Ensemble des Saarbrücker Staatstheaters, der derzeit in der Shakespeare-Komödie “Viel Lärm um nichts” hier in Saarbrücken zu sehen ist und seine Ausbildung an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst “Ernst Busch” Berlin genoss, arbeitete höchst motiviert zwei Stunden lang mit 13 Schülerinnen und Schülern der DS-Theaterkurse der Klassenstufe 11 und 12 des Gymnasium am Schloss. [mehr…]


Fachbereich Darstellendes Spiel stellt sich vor