Exkursionsbericht Grumbachtal

Am 9. Juni haben wir mit dem Bio-11-Kurs von Frau Betz eine Fließgewässerexkursion an den Grumbach gemacht, um das Thema “Ökologie” in der Natur zu erleben.

In verschiedenen Gruppen machten wir uns auf die Suche nach Organismen im Wasser, drehten Steine um und sammelten mit Keschern und Sieben viele kleine, im Bach lebende Insekten, um dann ihre Gattung zu bestimmen. Dabei haben wir Eintagsfliegenlarven, Köcherfliegenlarven mit und ohne Köcher, eine Schwimmkäferlarve, zwei Flusskrebse, zwei Wasserskorpione, drei Wasserkäferlarven, zwei Stoßwasserläufer, eine Schnauzenschnecke und jede Menge Flohkrebse gefunden; außerdem konnten wir noch eine Kröte und zwei Frösche fangen.

Die Chemiegruppe hat zudem noch mehrere Tests, wie die Bestimmung des pH-Wertes, der Ammonium-, Nitrit-, Nitrat- und Phosphatwerte, sowie die Bestimmung der Wasserhärte und der Temperatur durchgeführt.

Die Gesamtergebnisse (gefundene Arten mit Anzahl, etwa Bachflohkrebse massenhaft bis häufig, und die Mineralstoff-Konzentrationen, z.B. Ammonium 0,2) führten zu dem Urteil, dass es sich beim Grumbach um ein wenig belastetes Gewässer (Güteklasse 2) handelt .

Insgesamt war die Exkursion zur Veranschaulichung des Unterrichtsstoffs sehr interessant und wir konnten die im Unterricht durchgenommenen Tiere auch in der Natur beobachten.

Bericht: D. Marettek, L. Betz
Fotos: N. Holle, L. Betz

Exkursion Grumbach Bio-GK11
Exkursion Grumbach Bio-GK11
Exkursion Grumbach Bio-GK11
Exkursion Grumbach Bio-GK11