h1. Ein cooles Shirt kaufen? Das kann doch jeder! Wir machen das selbst!

Ein cooles Shirt kaufen? Das kann doch jeder! Wir machen das selbst!

Textildruck im BK-Unterricht

Zusammen mit Frau Schollenberger haben wir in der Einführungsphase der Oberstufe unsere mitgebrachten Textilien gestaltet. Wie es dazu kam? Am ersten Tag des Projekts stellte Frau Schollenberger uns unser neues Thema vor. Das Gestalten von Textilien mit eigenen Ideen hat sie uns mit einem selbstgemachten Shirt vorgestellt. Die meisten waren begeistert und begannen direkt Ideen mit den Banknachbarn zu teilen oder direkt aufzuschreiben um nichts zu vergessen. Das Besondere daran war, dass jeder die Möglichkeit hatte ein individuelles, selbst gewähltes Textil zu gestalten. Dabei war grundsätzlich unrelevant, was es war. Egal, ob Beutel, Tasche, Hoodie, oder T-Shirt, Kissen oder einem Textil mit Bild. Uns wurde viel Freiraum gelassen. Das Endprodukt ähnelte dann einem Produkt, das man hätte im Laden kaufen können und sah hochwertig aus. Wir brachten das Textil, Frau Schollenberger stellte das Druckmaterial und alle benötigten Werkzeuge zur Verfügung. Und so begann das Scannen und Plotten. Wir entwarfen eine Zeichnung, diese wurde im Schneideplotter eingescannt und als Bilddatei umgewandelt. Diese konnte man anschließend auf die Aufbügelfolie plotten, also schneiden lassen. Jeder erhielt sein Motiv in gewünschter Farbe. Der Platz in der Warteschlange war umkämpft und jeder wollte schnellstmöglich fertig werden. Mehrere Stunden Mühe und Arbeit flossen ein, um ein perfektes Motiv zu schaffen. Als wir dann endlich fertig waren, waren viele erstaunt und begeistert. Wir präsentierten unsere Werke den anderen und erklärten unsere Intention. So einfach und qualitativ wie hier, hätten wir sicherlich nicht so oft die Gelegenheit gehabt. An dieser Stelle auch ein ganz herzlichen Dank an den Förderkreis des Gymnasiums am Schloss. Durch die Unterstützung des Förderkreises werden Anschaffungen, wie beispielsweise der Schneideplotter, ermöglicht und wir können solche tollen Projekte umzusetzen.

Alexey Pfeifer, 10b1