Fledermauswanderung der 6c

Am Sonntag, den 26.9.21, traf sich die Klasse 6c zu einer Fledermauswanderung am Netzbachweiher. Geleitet wurde die Wanderung von Frau König, der Fledermausexpertin unserer Schule. Als Begleitpersonen waren die Eltern sowie Herr Kummer, der NW- und Klassenlehrer, dabei. Das Thema „Fledermaus“ haben wir kürzlich im Naturwissenschafts- (NW) Unterricht behandelt.

Zu Beginn der Wanderung erzählte uns Frau König wissenswertes über Fledermäuse, wobei wir unser eigenes Wissen bei einem Quiz einbringen konnten.  Während wir um den Weiher wanderten, spielten wir einige Spiele, bei denen wir uns in eine Fledermaus „hineinversetzen“ sollten. Zum Beispiel stellten wir die Jagd der Fledermaus mit Ultraschallwellen nach: Einer „Fledermaus“ wurden die Augen verbunden, zwei weitere Personen waren die „Motten“, die mit lauten Rufen das zurückgeworfene Echo der Beutetiere symbolisieren sollten.

Während der Spiele konnten wir tatsächlich einige Fledermäuse über unseren Köpfen fliegen sehen. Frau König zeigte uns, wie man mit Hilfe von sogenannten Fledermausdetektoren die für den Menschen unhörbaren Ultraschallaute hörbar machen kann. Mit der Zeit konnten wir sogar die verschiedenen Fledermausarten am Netzbachweiher an ihrem charakteristischen „Ultraschallschrei“ erkennen.

Gegen Ende der Wanderung wurde es immer dunkler, sodass wir Wasserfledermäuse, die in der Dämmerung an der Wasseroberfläche nach Insekten jagten, beobachten konnten. Die Wanderung war ein tolles Erlebnis und eine gute Gelegenheit, unser Wissen aus dem NW-Unterricht in der Natur zu erproben.

Text: Paula Chen  für die Klasse 6c    

von Jochen Stief , 30. September 2021
Mit dem Verbleiben auf der Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies zur Verbesserung des Benutzererlebnisses einverstanden.
Tooltip-Text nicht geladen