Eine stürmische Lesung - Der Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs 2019/20

Am 10. Februar fand der Stadtentscheid des 61. Vorlesewettbewerbs für die Landeshauptstadt Saarbrücken statt. Trotz des über das Saarland hinwegziehenden Sturmtiefs „Sabine“ fanden sich hierzu nicht nur die Vortragenden selbst, sondern auch zahlreiche Freunde, Angehörige und Lehrer im Lesecafé der Stadtbibliothek Saarbrücken ein.

An dieser Runde des Vorlesewettbewerbs beteiligten sich in diesem Jahr 14 Saarbrücker Schulen, so dass die Konkurrenz natürlich beachtlich war. Während draußen der Sturm tobte, wurden die Zuhörer im Lesecafé derweil von den vortragenden Sechstklässlern in die unterschiedlichsten Romanwelten mitgenommen. Dies gelang ihnen so gut, dass die etwa zweistündige Veranstaltung doch sehr kurzweilig geriet.

Das Gymnasium am Schloss wurde in diesem Jahr von seinem Schulsieger Daniel Dittrich aus der Klasse 6b3 vertreten. Daniel las zunächst einen Auszug aus dem von ihm selbst ausgewählten Buch „Die Götter sind los“ von Maz Evans und zeigte dabei, wie viele andere Vortragende auch, eine bravouröse Vortragsleistung. Auch beim von der Jury ausgewählten Titel „Echt böse! – Vampire sterben einsam“ von Jack Henseleit vermochte es Daniel, nicht nur fehlerfrei, sondern auch so mitnehmend zu lesen, dass sich bei den Zuhörern unmittelbar die Welt der Vampire im Geiste auftat.

Da auch die anderen Schülerinnen und Schüler ganz beachtliche Leistungen zeigten, muss die Entscheidung der Jury denkbar knapp ausgefallen sein. Leider kam Daniel bei diesem Fotofinish nicht als erster über die Ziellinie.

Die Schulgemeinschaft des Gymnasiums am Schloss gratuliert dir, lieber Daniel, dennoch von Herzen zu deiner fantastischen Leistung und wünscht dir auch weiterhin viel Freude beim Lesen!

 

Felix Blass

von Benedikt Hoster, 27. Februar 2020
Wichtige Termine
    Mit dem Verbleiben auf der Website erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies zur Verbesserung des Benutzererlebnisses einverstanden.
    Tooltip-Text nicht geladen